Bulgarien

Winterchaos in Bulgarien: Hunderttausende Menschen ohne Strom

27. November 2023, 15:40 Uhr
dpatopbilder - Bei Schneechaos mit starken Winden mussten am Wochenende in Bulgarien mehr als 1000 Orte ohne Strom auskommen. Foto: Mehmed Aziz/AP/dpa
© Keystone/AP/Mehmed Aziz
Nach dem stürmischen Wintereinbruch in Bulgarien müssen Hunderttausende Menschen weiter ohne Strom auskommen. Die am Wochenende von starkem Schneefall und stürmischen Winden beschädigten Stromleitungen können wegen Lebensgefahr nicht schnell repariert werden, wie Stromlieferanten am Montag erläuterten.

Vielerorts wurde nach dem Stromausfall auch die Wasserversorgung unterbrochen. Auch der Mobilfunk war mancherorts gestört.

Am stärksten betroffen von dem relativ frühen Wintereinbruch mit eisiger Kälte war Medienberichten zufolge der Norden und Nordosten des Balkanlandes. In mehreren Regionen herrschte auch am Montag der am Vortag ausgerufene Notzustand. In diesen Gebieten gab es deswegen Schulferien. Grosse Sorgen bereiteten Notdiensten und Anwohnern umgefallene Bäume und abgebrochene Äste, die in und ausserhalb der Städte die Fahrbahnen versperren. Deswegen entspannte sich die Verkehrslage nur langsam.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. November 2023 15:40
aktualisiert: 27. November 2023 15:40