News
International

Vater von Taylor Swift soll in Sydney Fotografen geschlagen haben

Musik

Vater von Taylor Swift soll in Sydney Fotografen geschlagen haben

27. Februar 2024, 02:59 Uhr
US-Musikerin Taylor Swift trat in den vergangen Tagen in der australischen Stadt Sydney auf. (Archivbild)
© Keystone/EPA AAP/JOEL CARRETT
Der Vater von US-Popstar Taylor Swift soll in der australischen Grossstadt Sydney einen Fotografen geschlagen haben. Der Vorfall ereignete sich laut einer Sprecherin der Polizei am Dienstag gegen 02.30 Uhr (Ortszeit).

Die Polizei sei darüber informiert worden, dass ein 71-Jähriger in der Nacht auf Dienstag am Schiffsanleger Neutral Bay Wharf mutmasslich einen 51-Jährigen angegriffen habe, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. «Der jüngere Mann hat den Vorfall gemeldet und die Ermittlungen laufen.»

Die Polizei machte wie in solchen Fällen üblich keine genaueren Angaben zur Identität der Beteiligten.

Der Fotograf sagte der Nachrichtenagentur AFP, er sei von Swifts Vater angegriffen worden. Er fotografierte die Sängerin eigenen Angaben zufolge nach ihrem letzten von vier Konzerten in Sydney auf einer «Superyacht» in der Bucht der Stadt.

Als Taylor Swift eine Anlegestelle entlang zu einem wartenden Fahrzeug gelaufen sei, hätten Personenschützer ihn mit einem Regenschirm daran hindern wollen, Fotos von dem Superstar zu machen. Nach Abfahrt der 34-jährigen Sängerin sei er von einem Mann angegangen worden. «Er hat mir ins Gesicht geschlagen», sagte der Fotograf zu AFP. «Ich wusste nicht, wer er ist, aber ich habe mir Fotos angeschaut und gesehen, wie er Taylors Hand hielt, und es war ihr Vater.»

Taylor Swift ist derzeit mitten in ihrer höchst erfolgreichen Eras-Tournee. Nach ihren Auftritten in Sydney stehen die nächsten Konzerte in Singapur an.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2024 02:59
aktualisiert: 27. Februar 2024 02:59