Israel

Urbi et Orbi: Papst ruft zu Frieden im Nahen Osten auf

25. Dezember 2023, 16:43 Uhr
dpatopbilder - Papst Franziskus winkt vom Hauptbalkon des Petersdoms im Vatikan, bevor er den den Weihnachtssegen «Urbi et Orbi» spendet. Foto: Gregorio Borgia/AP
© Keystone/AP/Gregorio Borgia
Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft zu einem sofortigen Frieden im Gaza-Krieg und einer dauerhaften Lösung am Verhandlungstisch aufgerufen. «Ich flehe darum, dass die Militäroperationen mit ihren entsetzlichen Folgen unschuldiger ziviler Opfer eingestellt werden», sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Montag vor mehreren Zehntausend Menschen auf dem Petersplatz in Rom. Franziskus mahnte auch zu Frieden in anderen Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien und der Sahelzone. Zugleich verurteilte er die Geschäfte der Rüstungsindustrie.

Nach seiner Ansprache spendete das Oberhaupt von insgesamt 1,3 Milliarden Katholiken den Segen Urbi et Orbi, also der Stadt und dem Erdkreis. Zuvor hatte Franziskus bereits in der Christmette an Heiligabend auf das Schicksal der Menschen im Nahen Osten aufmerksam gemacht. Im Heiligen Land wird Weihnachten dieses Jahr wegen des Gaza-Kriegs zwischen Israel und der islamistischen Hamas nur sehr still begangen. In Bethlehem im Westjordanland - der Überlieferung nach Geburtsort von Jesus Christus - gibt es kaum Touristen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Dezember 2023 16:43
aktualisiert: 25. Dezember 2023 16:43