News
International

Unwetter verursachen 38 Millionen Franken Schaden im Misox

Unwetter

Unwetter verursachen 38 Millionen Franken Schaden im Misox

27. Juni 2024, 15:24 Uhr
38 Millionen Franken, so teuer sind die Unwetter-Schäden im Misox GR.
© KEYSTONE/TI-PRESS/Alessandro Crinari
Die heftigen Gewitter im Bündner Südtal Misox vom vergangenen Freitag haben Schäden in der Höhe von 38 Millionen Franken verursacht. Dies gab die Gemeinde Lostallo GR am Donnerstag bekannt. Für die Deckung der Kosten startete sie einen Spendenaufruf.

Es sei eine Tragödie, schrieben die Gemeindevertreter. Ihr Beileid gelte der Familie, die ihren Angehörigen verloren hat und den Familien der nach wie vor vermissten zwei Personen.

Fünf Gebäude, darunter drei Häuser seien beim Unwetter vollständig zerstört worden. Bis zu 130 weitere Schäden an Gebäuden seien gemeldet worden und würden derzeit von der Gebäudeversicherung Graubünden bearbeitet. Auch eine Trinkwasserleitung sei auf einer Länge von 600 bis 800 Metern zerstört worden. Insgesamt seien 100 Hektaren Land von den Überschwemmungen betroffen.

Auch wenn verschiedene Schäden durch Versicherungen entschädigt oder durch kantonale und eidgenössische Beiträge gedeckt würden, blieben für die Gemeinde hohe Restkosten, hiess es weiter. Man habe deshalb ein Spendenkonto eingerichtet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Juni 2024 15:24
aktualisiert: 27. Juni 2024 15:24