Russland

Ukrainischer Minister: Wiederaufbau dauert bis zu zehn Jahre

23. Februar 2024, 06:24 Uhr
ARCHIV - Olexander Kubrakow, Vize-Premierminister für den Wiederaufbau der Ukraine, nimmt an einem Runden Tisch mit der deutschen Wirtschaftsdelegation teil. Foto: Christoph Soeder/dpa
© Keystone/dpa/Christoph Soeder
Der stellvertretende ukrainische Regierungschef Olexander Kubrakow geht davon aus, dass der Wiederaufbau seines Landes bis zu zehn Jahre dauern würde, wenn der Krieg jetzt vorbei wäre. «Ich denke, die dringendsten Schäden könnten in zwei oder drei Jahren behoben werden. Aber insgesamt würde es fünf bis zehn Jahre dauern», sagte der für Wiederaufbau zuständige Minister in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Voraussetzung sei aber, dass die finanziellen Mittel dafür vorhanden wären.

Die russische Invasion in der Ukraine jährt sich am Samstag zum zweiten Mal. Kubrakow bezifferte die in dieser Zeit verursachten Kriegsschäden auf 500 Milliarden Euro und berief sich dabei auf aktuelle Zahlen der Weltbank, der Europäischen Union und der Vereinten Nationen.

Er betonte, dass die von Deutschland geleistete Wiederaufbau- und Militärhilfe schon jetzt dazu beitrage, dass Kriegsflüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren würden. «Hunderte und Tausende von Menschen kommen bereits zurück», sagte er.

Kubrakow betonte, dass die von Deutschland gelieferten Luftabwehrsysteme dabei eine besondere Rolle spielten, weil sie den Menschen Schutz böten. «Dieser Schutz hilft den Flüchtlingen aus Deutschland dabei zu entscheiden, in die Ukraine zurückzukehren.» Derzeit sind in Deutschland mehr als eine Million Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine registriert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Februar 2024 06:24
aktualisiert: 23. Februar 2024 06:24