News
International

Spaniens Regierungschef Sánchez nimmt nicht an EU-Gipfel teil

Europa

Spaniens Regierungschef Sánchez nimmt nicht an EU-Gipfel teil

26. Juni 2024, 19:21 Uhr
ARCHIV - Pedro Sánchez, Ministerpräsident von Spanien, führt den Vorsitz bei einem Treffen im Moncloa-Palast in Madrid. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa
© Keystone/AP/Manu Fernandez
Wegen des Todes seines Schwiegervaters reist Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez nicht zum EU-Gipfeltreffen nach Brüssel. Sánchez übertrage seine Stimme für die Verhandlungen auf dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU an Bundeskanzler Olaf Scholz, teilte ein Regierungssprecher am Mittwoch mit. So sähen es die europäischen Mechanismen vor. Bei dem Spitzentreffen an diesem Donnerstag und Freitag in Brüssel soll unter anderem über ein Personalpaket für EU-Spitzenposten entschieden werden.

Als nahezu sicher gilt, dass die deutsche CDU-Politikerin Ursula von der Leyen dabei für eine zweite Amtszeit als Präsidentin der EU-Kommission nominiert wird. Eine informelle Einigung von Staats- und Regierungschefs der grossen europäischen Parteienfamilien vor dem Gipfel sieht zudem vor, dass die liberale estnische Regierungschefin Kaja Kallas den Posten der EU-Aussenbeauftragten bekommt und der sozialdemokratische frühere portugiesische Regierungschef António Costa zum EU-Ratspräsidenten gewählt wird. Sánchez verhandelte gemeinsam mit Scholz das Personalpaket für die Sozialdemokraten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juni 2024 19:21
aktualisiert: 26. Juni 2024 19:21