Österreich

Österreichische Mutter und Kind stürzen acht Meter tief aus Skilift

8. Dezember 2023, 18:57 Uhr
Symbolbild - Der Skilift im «Lotto Thüringen Snowpark Oberhof». Foto: Martin Schutt/dpa
© Keystone/dpa/Martin Schutt
Bei einem schweren Unfall mit einem Sessellift in Österreich sind am Freitag eine Mutter und ihr Sohn acht Meter in die Tiefe gestürzt. Der Vierersessel, in dem die Österreicherin mit ihrem Sohn und Mann sass, sei aus ungeklärter Ursache plötzlich rückwärts gerutscht und auf den unbesetzten nachkommenden Sessel geprallt, berichtete die Landespolizeidirektion Tirol. Das Unglück passierte in Schwendau im Zillertal.

Der Vater (41), ebenfalls Österreicher, habe sich halten können, aber die 38-jährige Mutter und der elfjährige Sohn seien in das schneebedeckte Gelände unter dem Lift gestürzt. Die Frau habe schwere Verletzungen im Bereich des Rückens und Beckens erlitten. Sohn und Ehemann seien auch verletzt worden, nähere Angaben machte die Polizei zu ihnen aber nicht. Die Familie sei mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Innsbruck gebracht worden. Die Sesselbahn habe den Betrieb vorerst eingestellt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Dezember 2023 18:57
aktualisiert: 8. Dezember 2023 18:57