Israel

Nach längerer Pause: Biden spricht mit Netanjahu

18. März 2024, 17:44 Uhr
ARCHIV - US-Präsident Joe Biden (r) bei einem Gespräch mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu. Foto: Susan Walsh/AP/dpa
© Keystone/AP/Susan Walsh
US-Präsident Joe Biden hat erstmals nach einer längeren Gesprächspause wieder mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu telefoniert. In dem Austausch am Montag sei es um die Situation in der Stadt Rafah im Gazastreifen gegangen sowie humanitäre Hilfe für die Menschen vor Ort, teilte das Weisse Haus mit. Zuletzt hatten Biden und Netanjahu Mitte Februar miteinander telefoniert.

Angesichts der schlimmen humanitären Lage und der vielen zivilen Opfer im Gazastreifen verschärfte sich der Ton Washingtons gegenüber der israelischen Führung in den vergangenen Wochen deutlich. Nach dem Massaker, das Terroristen der Hamas sowie anderer extremistischer Palästinenserorganisationen am 7. Oktober in Israel nahe der Grenze zum Gazastreifen verübt hatten, hatten die beiden Politiker für eine Zeit lang beinahe täglich miteinander gesprochen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 17:44
aktualisiert: 18. März 2024 17:44