Australien

Buschbrand bedroht Vorort der australischen Grossstadt Perth

21. Dezember 2023, 08:15 Uhr
Dieses Standbild aus einem Video zeigt ein Haus, das während der Vegetationsbrände in der Nähe von Perth in Brand geraten ist. Foto: Uncredited/Australian Broadcasting Corp/Channel 7/Channel 9/AP/dpa
© Keystone/Australian Broadcasting Corp/Channel 7/Channel 9/AP/Uncredited
Nahe der australischen Millionenmetropole Perth kämpft die Feuerwehr gegen einen gefährlichen Buschbrand an. Die Einwohner des rund 30 Kilometer östlich gelegenen Vorortes Parkerville wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen, wie die Notdienste am Donnerstag mitteilten. «Sie sind in Gefahr und müssen sofort handeln, um zu überleben», hiess es. Örtlichen Medien zufolge erfassten die Flammen einige Gebäude.

Der Brand weite sich aus, warnte die Feuerwehr. Starker Wind fache die Flammen an. Auch Löschflugzeuge seien im Einsatz. Der nahe gelegene John Forrest-Nationalpark wurde für Besucher gesperrt. Die Ursache des Feuers war zunächst nicht bekannt. Im Jahr 2014 hatte ein Buschbrand in Parkerville knapp 60 Häuser zerstört.

In dem Bundesstaat Western Australia, dessen Hauptstadt Perth ist, sind derzeit mehrere Brände aktiv. Im Gebiet Manjimup, rund 300 Kilometer südlich von Perth, wurden ebenfalls Evakuierungen angeordnet. Im Küstenort Lancelin, nördlich von Perth, konnte die Feuerwehr einen Brand inzwischen unter Kontrolle bringen. Weite Teile des Bundesstaates erlebten zuletzt eine für die Jahreszeit ungewöhnliche Hitzewelle mit Rekordwerten besonders rund um Perth.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2023 08:15
aktualisiert: 21. Dezember 2023 08:15