Israel

Berichte: Helfer bei Luftangriff in Gaza getötet

2. April 2024, 01:20 Uhr
HANDOUT - Dieses von World Central Kitchen zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Kran beim Entladen von Lebensmittelpaketen in einem behelfsmäßigen Hafen im Gazastreifen. Foto: Uncredited/World Central Kitchen/AP/dpa
© Keystone/AP/Uncredited
Bei einem mutmasslich israelischen Luftangriff im Gazastreifen sind palästinensischen Medienberichten zufolge fünf Mitarbeiter der Hilfsorganisation World Central Kitchen getötet worden. Unter den Opfern des Angriffs auf ein Fahrzeug südlich von Dair al-Balah im Zentrum des abgeriegelten Küstenstreifens befänden sich demnach vier ausländische Staatsangehörige aus Polen, Australien, Irland und Grossbritannien, berichtete die «Times of Israel». Die israelische Armee schrieb dazu in der Nacht zum Dienstag auf Telegram, das Militär führe «eine gründliche Untersuchung auf höchster Ebene durch, um die Umstände dieses tragischen Vorfalls zu verstehen».

World Central Kitchen beteiligt sich an Hilfslieferungen für Gaza, die seit März von Zypern aus auf See das Kriegsgebiet erreichen. Die Organisation hat auch die Verteilung der Hilfsgüter an die Menschen übernommen.

Die israelischen Streitkräfte unternähmen umfangreiche Anstrengungen, um die sichere Lieferung von humanitärer Hilfe zu ermöglichen und arbeiteten eng mit World Central Kitchen zusammen, um die Menschen im Gazastreifen mit Nahrungsmitteln und humanitärer Hilfe zu versorgen, hiess es in der Stellungnahme der israelischen Armee weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. April 2024 01:20
aktualisiert: 2. April 2024 01:20