News
International

Australier baut Privatstrasse durch Nationalpark - hohe Busse

Australien

Australier baut Privatstrasse durch Nationalpark - hohe Busse

7. März 2024, 10:33 Uhr
A supplied image obtained on Thursday, March 7, 2024, of A 2km road was illegally cleared through protected national park in north Queensland, Bowling Green Bay National Park, Qld. (AAP Image/Supplied by Qld Department of Environment, Science and Innovation) NO ARCHIVING, EDITORIAL USE ONLY
© Keystone/Qld Department of Environment, Science and Innovation/AAP/SUPPLIED
Ein Australier muss eine hohe Geldstrafe zahlen, weil er ohne Genehmigung eine Schneise durch einen Nationalpark geschlagen hat. Grund: Der Mann wollte durch den Bowling-Green-Bay-Nationalpark im Bundesstaat Queensland eine zwei Kilometer lange Strasse zu seinem Grundstück bauen.

Ein Gericht in der Stadt Townsville verurteilte ihn deswegen zu einem Bussgeld von knapp 145 000 Australischen Dollar (84 200 Franken), wie die Nachrichtenagentur AAP am Donnerstag unter Berufung auf die Justiz berichtete. Das Geld soll unter anderem dafür verwendet werden, das betroffene Gebiet wieder aufzuforsten.

Insgesamt geht es um 19 000 Quadratmeter Land - das sind in etwa drei Fussballfelder. Dem nun Verurteilten sei zuvor von der zuständigen Umweltbehörde verboten worden, Teile des Nationalparks und seiner Sumpfgebiete zu roden, hiess es. Dieser habe sich aber nicht an die Anordnung gehalten und zwischen Oktober 2019 und Juni 2020 Tausende Mangroven zerstört. Den Behörden zufolge wird es Jahre dauern, bis sich das wichtige Ökosystem wieder erholt hat.

Auch habe der Mann eine Kombination aus Erde, Steinen, Beton, Ziegeln und gebrauchten Rohren benutzt, um eine Bootsrampe und mehrere Dammwege über Bäche zu bauen. Damit habe er weiteren Schaden angerichtet. «Durch die dreisten Handlungen dieser Person wurden einem der wichtigsten Feuchtgebiets-Ökosysteme der Welt vorsätzlich schwere Umweltschäden zugefügt», teilte Craig Dunk vom Queensland Parks and Wildlife Service mit.

Die Sumpfgebiete des Bowling-Green-Bay-Nationalparks werden als «ökologisches Gebiet von internationaler Bedeutung» geführt. Sie bieten Lebensraum für bedrohte Arten wie Grüne Meeresschildkröten, Unechte Karettschildkröten und verschiedene wandernde Küstenvögel.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. März 2024 10:33
aktualisiert: 7. März 2024 10:33