Israel

Anbieter: Kommunikationsdienste in Gaza werden wiederhergestellt

17. Dezember 2023, 17:40 Uhr
dpatopbilder - Zerstörte Häuser im Gazastreifen, vom Süden Israels aus gesehen. Foto: Ariel Schalit/AP
© Keystone/AP/Ariel Schalit
Die Telekommunikationsdienste in den südlichen und zentralen Gebieten des umkämpften Gazastreifens werden nach mehrtägigem Ausfall nach Angaben des Anbieters derzeit schrittweise wiederhergestellt. Auch an der Wiederherstellung der Dienste in der Stadt Gaza und im Norden des palästinensischen Küstengebiets werde gearbeitet, teilte das im Westjordanland ansässige Unternehmen Paltel am Sonntag auf der Plattform X mit. Der Hauptschaden sei behoben worden.

Die Kommunikations- und Internetdienste waren am Donnerstag ausgefallen. Auch die Organisation NetBlocks, die für die Beobachtung von Internetsperren bekannt ist, bestätigte am Sonntag auf der Plattform X, dass die Internetverbindung in Teilen des Gazastreifens wiederhergestellt werde. Die Unterbrechung des Internetdienstes war demnach die längste seit Beginn Gaza-Kriegs.

Seit dem 7. Oktober sind die Kommunikationsnetze in dem abgeriegelten Küstengebiet bereits mehrfach ausgefallen. Verbindungen nach aussen waren dabei nur noch mit Satellitenhandys und mitunter von hohen Gebäuden im Süden des Gazastreifens mit israelischen Sim-Karten möglich.

Auslöser des Gaza-Kriegs war das schlimmste Massaker in der Geschichte Israels, das Terroristen der Hamas sowie anderer extremistischer Gruppen am 7. Oktober in Israel verübt hatten. Israel reagierte mit massiven Luftangriffen und begann Ende Oktober mit einer Bodenoffensive.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Dezember 2023 17:40
aktualisiert: 17. Dezember 2023 17:40