Ältester Hund der Welt ist tot: Bobi wurde in Portugal 31 Jahre alt | Radio Central
Tiere

Ältester Hund der Welt ist tot: Bobi wurde in Portugal 31 Jahre alt

23. Oktober 2023, 22:55 Uhr
Bobi an der Geburtstagsparty zu seinem 31. in seinem Wohnort Conqueiros in Portugal.
© KEYSTONE/EPA LUSA/PAULO CUNHA
Der laut Guinness-Buch der Rekorde älteste Hund der Welt ist tot. Der Rafeiro-Hund namens Bobi starb im Alter von 31 Jahren in seinem Zuhause im portugiesischen Dorf Conqueiros, wie sein Besitzer Leonel Costa am Montag örtlichen Medien mitteilte.

Demnach verbrachte Bobi seine letzten Momente glücklich in seinem Zuhause. Er habe «viele Menschen glücklich gemacht, insbesondere seine Familie», sagte Costa.

Guinness World Records hatte das Tier erst im Februar zum ältesten Hund der Welt ernannt. Als die Behörde damals Bobis Alter von 30 Jahren und 266 Tage bestätigte, wurde der Rafeiro-Hund damit zum ältesten Hund aller Zeiten. Wie Guinness World Records nun mitteilte, starb Bobi im Alter von 31 Jahren und 165 Tagen.

Rafeiro-Hunde haben normalerweise eine für Hunde recht hohe durchschnittliche Lebenserwartung von zwölf bis 14 Jahren. Das Geheimnis von Bobis langem Leben war laut seinem Besitzer vor allem sein liebevolles Zuhause - inmitten von Katzen in einem kleinen Dorf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Oktober 2023 22:55
aktualisiert: 23. Oktober 2023 22:55