Zwischendecke der neuen Eishalle in Lausanne eingestürzt!


Roman Spirig
Schweiz / 04.10.19 14:26

In der neuen Eishalle des Hockey Clubs Lausanne ist heute eine Zwischendecke eingestürzt. Eine Fläche von fast 400 Quadratmetern fiel zu Boden. Schwer verletzt wurde niemand.

Zwischendecke der neuen Eishalle in Lausanne eingestürzt! (Foto: KEYSTONE / LAURENT GILLIERON)
Zwischendecke der neuen Eishalle in Lausanne eingestürzt! (Foto: KEYSTONE / LAURENT GILLIERON)

Drei Arbeiter kamen mit ein paar leichten Kratzern davon, wie eine Sprecherin der Kantonspolizei Waadt verschiedene Medienberichte bestätigte. Drei Ambulanzen, Feuerwehrleute und Polizisten standen im Einsatz.

Die Zwischendecke stürzte dort ein, wo die Mannschaftsbusse parkiert werden. Weshalb es zum Einsturz kam, ist noch unklar. Das neue Stadion in Malley war erst vor zehn Tagen eingeweiht worden. Die Bauarbeiten sind aber noch im Gange.

Auf den Spielbetrieb hat der Zwischenfall keinen Einfluss. Das nächste Spiel von Lausanne HC am Samstagabend werde wie geplant stattfinden, zitiert das Newsportal 24.heures.ch den Präsidenten des Malley Sports Centre, Jean-Jacques Schilt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mieter im Glarnerland steckt eigenes Wohnzimmer in Brand
Regional

Mieter im Glarnerland steckt eigenes Wohnzimmer in Brand

In Ennenda im Glarnerland hat am Mittwochabend ein Mieter in einem Altbau sein Wohnzimmer in Brand gesteckt. Die Polizei verhaftete ihn wegen versuchter Brandstiftung.

Admir Mehmedi mit Muskelfaserriss
Sport

Admir Mehmedi mit Muskelfaserriss

Die Verletzung, die sich Admir Mehmedi in der ersten Halbzeit des EM-Qualifikationsspiels Schweiz - Irland (2:0) in Genf zuzog, hat sich als Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel herausgestellt. Mehmedi musste seinen Platz in der 28. Minute dem späteren Torschützen Edimilson Fernandes überlassen.

Erschrockenes Murmeltier gewinnt
International

Erschrockenes Murmeltier gewinnt "Wildlife Photographer"-Wettbewerb

Ein Himalaya-Murmeltier erlebt den Schreck seines Lebens, als es den tibetischen Fuchs hinter sich bemerkt. Yongqing Bao aus China gelang das Siegerfoto des Naturfotografie-Wettbewerbs "Wildlife Photographer of the Year". Auch Schweizer erhielten Auszeichnungen.

Luzerner Polizei nimmt nach Trickbetrug zwei Rumänen fest
Regional

Luzerner Polizei nimmt nach Trickbetrug zwei Rumänen fest

Die Luzerner Polizei hat am vergangenen Montag an der Lozärner Määs zwei Rumänen festgenommen. Einem von ihnen wird vorgeworfen, kurz vorher einen Trickbetrug begangen zu haben. Beide mussten laut Mitteilung vom Donnerstag unterdessen die Schweiz verlassen.