Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen


Roman Spirig
Regional / 30.11.18 12:11

Erheblich verletzt haben sich zwei Autofahrer bei einer Frontalkollision in Dagmersellen. Sie wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen  (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen (Foto: KEYSTONE / / )
Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen (Foto: Luzerner Polizei)
Zwei Autofahrer erheblich verletzt bei heftigem Zusammenprall in Dagmersellen (Foto: Luzerner Polizei)

Zum Unfall kam es gegen 18.50 Uhr gestern Abend, als ein Autofahrer auf der Baselstrasse in Dagmersellen Richtung Reiden fuhr, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Bei der Einmündung der Langnauerstrasse wollte er nach links abbiegen. Dabei stiess er frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden, der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die Feuerwehr Hürntal aufgeboten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"I Shot the Sheriff" nach Tod von Attentäter Chérif Chekatt

Während einer Sondersendung zum Tod des Strassburg-Attentäters Chérif Chekatt ist es beim französischen Fernsehsender BFMTV zu einer makaberen Panne gekommen: Etwa eine Minute lang ertönte am späten Donnerstagabend Bob Marleys "I Shot the Sheriff" über den Kanal. Chekatt war kurz zuvor von Polizisten in Strassburg erschossen worden.

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen
International

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen

Drei Tage nach dem Anschlag in Strassburg hat sich die Zahl der Todesopfer auf vier erhöht: Ein weiterer Mensch erlag am Freitag seinen schweren Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft in Paris mitteilte. Derweil fahndeten die französischen Ermittler weiter nach möglichen Komplizen des Attentäters. Sieben Personen sind in Polizeigewahrsam.

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen
Regional

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen

Mit den vergangene Woche veröffentlichten Plänen, die bestehende Luftseilbahn von Weggis auf die Rigi durch 10er-Gondeln zu ersetzen, stechen die Rigi Bahnen erneut in ein Wespennest. Sie verfolgten ein Wachstum "auf Teufel komm raus", kritisieren Anwohner und Naturschützer den Verwaltungsart in einem offenen Brief.