Zur Erinnerung - Central-Verkehrs-Service: Gotthard-Tunnel ab heute 4 Nächte gesperrt


Roman Spirig
Regional / 01.04.19 13:51

Wegen Unterhaltsarbeiten ist der Gotthardstrassentunnel ab heute, dem 1. April, während vier Nächten gesperrt. Der Personenverkehr kann über die San Bernardino Route ausweichen, für Güterfahrzeuge über 3,5 Tonnen endet die Fahrt jeweils ab 21.30 Uhr im Norden und im Süden.

Zur Erinnerung - Central-Verkehrs-Service: Gotthard-Tunnel ab heute 4 Nächte gesperrt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zur Erinnerung - Central-Verkehrs-Service: Gotthard-Tunnel ab heute 4 Nächte gesperrt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Tunnel ist jeweils von 22 bis 5 Uhr gesperrt, wie das Amt für Betrieb Nationalstrassen mitteilt. Die Sperrungen dauern bis am 5. April. Die Verkehrsteilnehmenden mögen die Signalisationen und Anweisungen der Verkehrspolizei beachten, schreibt das Amt.

Ebenfalls ab heute, allerdings während des Tages, wird die Bristenstrasse auf dem Abschnitt zwischen Amsteg und Bristen in unregelmässigen Abständen für kurze Zeit gesperrt. Grund sind Felsräumungen im Rahmen von Schutzmassnahmen, die bis am 12. April dauern.

Der Verkehr wird von Hand geregelt. An Wochenenden kann der Verkehr ohne Einschränkungen zirkulieren. Auf die Postautokurse wird Rücksicht genommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gut geplant den Osterstau auf Schweizer Strassen umfahren
Schweiz

Gut geplant den Osterstau auf Schweizer Strassen umfahren

Wer sich die Ostertage nicht mit nervigen Stunden im Stau verderben will, sollte sich Zeit nehmen für die Reiseplanung. Wer kann, fährt am besten bereits am Mittwoch oder am frühen Donnerstagmorgen los.

Kriens schliesst Rechnung mit einer schwarzen Null
Regional

Kriens schliesst Rechnung mit einer schwarzen Null

Die Finanzen der Luzerner Vorortsgemeinde Kriens präsentiert eine ausgeglichene Rechnung 2018. Der Stadtrat sieht sich auf Kurs, betont aber, dass er seine Finanzstrategie überdenken wolle.

Inferno von Notre-Dame: Frankreich will den Wiederaufbau
International

Inferno von Notre-Dame: Frankreich will den Wiederaufbau

Frankreich zeigt sich nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame entschlossen, die jahrhundertealte Kathedrale in Paris wieder aufzubauen. Premierminister Édouard Philippe rief am Dienstag eine Ministerrunde zusammen, um darüber zu beraten.

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt
International

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt

Die französischen Behörden gehen davon aus, dass sie die in Flammen stehende Kathedrale Notre-Dame vor der vollständigen Zerstörung bewahren können. Ein Vertreter der Feuerwehr sagte am Montag, die Gebäudestruktur sei "vor der vollkommenen Zerstörung gerettet worden".