Zuger Regierungsrat Villiger nimmt längere Bedenkzeit


Roman Spirig
Regional / 11.10.18 10:53

Der am vergangenen Sonntag wiedergewählte Zuger Regierungsrat Beat Villiger (CVP) hat sich noch nicht entschieden, ob er die Wahl annimmt. Kurz vor der Wahl hatte ein Bericht über eine aussereheliche Affäre für Schlagzeilen gesorgt.

Zuger Regierungsrat Villiger nimmt längere Bedenkzeit  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zuger Regierungsrat Villiger nimmt längere Bedenkzeit (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Villiger hatte das drittbeste Ergebnis erzielt. Trotz dieses Wahlerfolgs habe sich Villiger in direkter Absprache mit seiner Partei entschlossen, mehr Bedenkzeit über seine politische Zukunft als Regierungsrat zu nehmen, wie er und die CVP am Donnerstag mitteilten.

Zu "gegebener Zeit" werde man über die gemeinsamen Absichten informieren. Bis dahin würden keine Medienanfragen entgegengenommen, heisst es in der Mitteilung.

Villiger geriet wenige Tage vor den Wahlen in die Schlagzeilen, weil er einer Frau ein Auto ausgeliehen hatte, obwohl diese keinen Fahrausweis besass. Diese Frau war zudem seine frühere Geliebte, mit der er eine gemeinsame Tochter hat, wie er gegenüber dem "SonntagsBlick" zugab. Ins Rollen gebracht hatte die Sache das Onlinemagazin "Republik".

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken
Sport

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken

Die im Dezember erfolgte Entlassung von Trainer José Mourinho ist Manchester United wie kolportiert teuer zu stehen gekommen.

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre
Sport

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre

Real Madrids Captain Sergio Ramos droht nach seiner dritten Gelben Karte in der Champions League nicht nur das Achtelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam am 5. März zu verpassen. Dem spanischen Verteidiger könnte eine weitere Spielsperre blühen, weil er nach Spielschluss eingeräumt hatte, die Verwarnung absichtlich geholt zu haben.

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken
Regional

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken

Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Franken haben Einbrecher am Mittwochabend in einer Wohnung in Schindellegi SZ erbeutet.

Dreieinhalb Jahre Gefängnis nach Vergewaltigung der eigenen Tochter
Schweiz

Dreieinhalb Jahre Gefängnis nach Vergewaltigung der eigenen Tochter

Ein 40-jähriger Mann muss wegen der Vergewaltigung seiner Tochter dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Neuenburger Strafgericht hat in einem Berufungsprozess das erstinstanzliche Urteil bestätigt.