Zuger Polizei stellte am Tech am See in Cham Bussen gegen Kiffer aus


Roman Spirig
Regional / 03.06.19 17:58

Die Zuger Polizei hat am Openair Techamsee in Cham vom letzten Samstag mehrmals wegen Drogen interveniert. Sie habe 24 Ordnungsbussen wegen Marihuanakonsums ausgestellt und neun Personen wegen Marihuana- und Kokainbesitzes verzeigt, teilte sie heute mit.

Zuger Polizei stellte am Tech am See in Cham Bussen gegen Kiffer aus (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Zuger Polizei stellte am Tech am See in Cham Bussen gegen Kiffer aus (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

In 16 Fällen stellten die Einsatzkräfte Marihuana in einer Menge von jeweils über zehn Gramm sicher. Mengen unter zehn Gramm sind straffrei. Ferner büsste die Polizei fünf Festivalbesucher, weil diese Abfall liegen liessen.

Auf dem Festivalgelände sei es auch zu mehreren Rangeleien gekommen, teilten die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Diese hätten vom privaten Sicherheitsdienst jeweils schnell befriedet werden können. Ein 32-jähriger Festivalbesucher sei durch einen Faustschlag im Gesicht verletzt worden. Er habe sich, nachdem er vom Sanitätsdienst versorgt worden sei, selbständig zur Kontrolle ins Spital begeben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse
Regional

Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse

Eine 50-jährige Motorradfahrerin ist am Sonntagabend auf der Rickenstrasse in St. Gallenkappel gestürzt und in einen Kandelaber und eine Mauer geprallt. Schwer verletzt blieb sie auf der Strasse liegen. Die Rega flog sie ins Spital.

Tour de Susise 2019: So viele Schweizer wie seit elf Jahren nicht mehr
Sport

Tour de Susise 2019: So viele Schweizer wie seit elf Jahren nicht mehr

17 Schweizer und damit so viele wie seit elf Jahren nicht mehr starten am Samstag zur 83. Tour de Suisse. Das liegt primär am Schweizer Nationalteam.

Lüthi auch in Katalonien auf dem Podest - Wieder Sieg von Marquez
Sport

Lüthi auch in Katalonien auf dem Podest - Wieder Sieg von Marquez

Alex Marquez ist der Mann der Stunde in der mittleren WM-Kategorie. Der 23-jährige Spanier triumphierte nach seinen Siegen zuletzt in Le Mans und Mugello auch im Heim-GP in Montmeló. Tom Lüthi schaffte als Zweiter den vierten Podestplatz der Saison.

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote
Schweiz

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote

Ein schweres Unwetter im Osten Frankreichs und in der Schweiz hat am Samstag zwei Menschenleben gefordert. Zwei Festivals wurden vorsorglich evakuiert. In neun Stunden gab es fast 25'000 Blitzeinschläge.