Zug vier Monate ohne Senteler


Roman Spirig
Sport / 02.10.19 17:22

Der EV Zug muss vier Monate auf Stürmer Sven Senteler verzichten. Der 27-jährige Zürcher verletzte sich gegen Bern (5:2) an der Schulter und muss nun operiert werden.

Zug vier Monate ohne Senteler (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Zug vier Monate ohne Senteler (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Im Meisterschaftsspiel vom letzten Samstag, 28. September gegen den SC Bern verletzte sich Sven Senteler unglücklich an der Schulter und muss sich nun einer Operation unterziehen.

Der 27-jährige Zürcher spielt seit 2015 bei Zug und konnte sich während der laufenden Saison in sieben Spielen drei Punkte (1 Tor, 2 Assists) gutschreiben lassen.

Neben Senteler müssen die Zuger im Sturm auch auf Routinier Fabian Schnyder verzichten, welcher wegen Hüftproblemen für mehrere Wochen ausfällt.

(Redaktion / sda / MM EVZ)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe in Nordsyrien
International

Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe in Nordsyrien

Die Türkei und die USA haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Donnerstag in Ankara.

Kanton Uri schaltet Alarm-Dienst per SMS ab und setzt auf App
Regional

Kanton Uri schaltet Alarm-Dienst per SMS ab und setzt auf App

Der Kanton Uri schaltet seinen SMS-Dienst über Strassensperrungen per Mitte November ab. Die Informationen sind künftig auf der App Alertswiss erhältlich.

Verhandlungen zwischen Brüssel und London zum Brexit dauern an
International

Verhandlungen zwischen Brüssel und London zum Brexit dauern an

Im Endspurt bei den Brexit-Verhandlungen vor dem EU-Gipfel ist die Ziellinie noch nicht in Sicht: Der EU-Verhandlungsführer Michel Barnier sah am Mittwoch laut EU-Kommission "noch eine Reihe bedeutender Probleme zu lösen".

Die Wahlen 2019 im Podcast! Wer zieht aus unseren Kantonen ins Bundeshaus ein?
Regional

Die Wahlen 2019 im Podcast! Wer zieht aus unseren Kantonen ins Bundeshaus ein?

Der Wahlkampf 2019 verspricht Spannung. Während in den einen Kantonen die Ausgangslage zwar klar scheint, ist sie in anderen Kantonen völlig offen. Einschätzungen, Argumente, Portraits und Tendenzen aus eurem Kanton, gibt es hier im Podcast.