Zürcher SP-Nationalrätin Chantal Galladé tritt zurück


Roman Spirig
Schweiz / 08.07.18 09:56

Die Zürcher SP-Nationalrätin Chantal Galladé tritt nach 15 Jahren im November zurück. Dies erklärte die 45-Jährige dem "SonntagsBlick". Sie war Mitte Juni in Winterthur ins Vollamt als Präsidentin der Kreisschulpflege gewählt worden. Ihr Rücktritt war erwartet worden.

Zürcher SP-Nationalrätin Chantal Galladé tritt zurück  (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Zürcher SP-Nationalrätin Chantal Galladé tritt zurück (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Die kommende Herbstsession werde die letzte ganze Session der Nationalrätin sein, berichtete die Zeitung. Die Erziehungswissenschaftlerin ist seit 2003 SP-Nationalrätin.

Die Pädagogin, Politikwissenschaftlerin und mehrjährige Berufsschullehrerin engagiert sich neben der Bildungspolitik auch in der Aussen- und in der Sicherheitspolitik. Von 2011 bis 2013 war sie Präsidentin der sicherheitspolitischen Kommission des Nationalrates. Sie ist Mutter zweier kleiner Töchter.

Erster Ersatzmann auf der Zürcher SP-Nationalratsliste ist der 39-jährige Politikwissenschaftler Daniel Frei. Er ist Kantonsrat und früherer Präsident der SP des Kantons Zürich.

Galladé hatte sich im Juni bei der Wahl ums Präsidium der Winterthurer Kreisschulpflege Stadt-Töss klar gegen den bisherigen Präsidenten Felix Müller durchgesetzt. Dieser war wegen des Schulhauses Brühlberg in Kritik geraten. 2017 hatten dort alle Lehrer gekündigt, was vor allem Müller angelastet worden war. Eltern und Schüler forderten seinen Rücktritt; auch seine Partei, die Grünen, liessen ihn fallen. Trotz aller Kritik hatte er sich erneut der Wiederwahl gestellt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wegen Erfolglosigkeit - Die Schweiz stürzt im UEFA-Ranking ab
Sport

Wegen Erfolglosigkeit - Die Schweiz stürzt im UEFA-Ranking ab

Die Schweiz ist in der Fünfjahreswertung der UEFA nicht mehr in den Top 15 vertreten. Der Absturz kostet der Super League in der übernächsten Saison einen Europacup-Platz.

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus
Sport

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus

Der FC Zürich verlor auch das Rückspiel in der Europa League gegen Napoli. Auf das 1:3 daheim folgte ein 0:2 im Süden Italiens. Damit ist der Schweizer Cupsieger im Sechzehntelfinal deutlich gescheitert. Simone Verdi kurz vor der Pause und Adam Ounas eine Viertelstunde vor Schluss schossen die Tore für Napoli.

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern
Sport

Luzerner Thomas Häberli übernimmt beim FC Luzern

Der Nachfolger des beurlaubten René Weiler als Cheftrainer des FC Luzern heisst Thomas Häberli. Der 44-jährige gebürtige Luzerner kehrt damit beruflich in seine Heimat zurück.

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.