Wir suchen die Grillhelden 2019!


Ladina Meyer
Paid Content / 02.07.19 11:00

Sommerzeit ist Grillzeit. Radio Central sucht in Zusammenarbeit mit Weber und Hornbach die Grillhelden 2019. Am nächsten Samstag kommt es beim Hornbach in Affoltern am Albis zum grossen Finaldurchgang. Wer krönt sich zum Grillhelden?

In Zusammenarbeit mit HORNBACH Baumarkt (Schweiz) AG.

                                             

 


Wir suchen die Grillhelden 2019! (Foto: KEYSTONE /  / )
Wir suchen die Grillhelden 2019!

Der Finaldurchgang vom Samstag, 13. Juli 2019 beim Hornbach in Affoltern am Albis startet um 11.00 Uhr. Sechs Teams haben sich in den Vorrunden in Galgenen und Littau qualifiziert und kämpfen im Final um Hornbach-Gutscheine von bis zu 1'500 Franken.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Cham will mehr Junge in Ortsplanungsrevision involvieren
Regional

Cham will mehr Junge in Ortsplanungsrevision involvieren

Mit einer Auftaktkonferenz lanciert die Zuger Gemeinde Cham Mitte September die Mitwirkung für die Ortsplanungsrevision. Für den zweitägigen Anlass haben sich rund 80 Personen angemeldet, jene unter 30 Jahren seien aber untervertreten.

Die Einteiler am ESAF: Ringen ums Schwingen -  hinter verschlossenen Türen
Schwingen

Die Einteiler am ESAF: Ringen ums Schwingen - hinter verschlossenen Türen

Samuel Feller ist alleine verantwortlich für die Einteilung des ersten Gangs am Schwingfest. Die Paarungen der Gänge zwei bis acht teilt ein Gremium mit Vertretern aus allen Teilverbänden ein - unter Fellers Leitung. Nicht immer diskussionslos.

Zoo Zürich: Seltener Nachwuchs bei den Flamingos
Regional

Zoo Zürich: Seltener Nachwuchs bei den Flamingos

Die Chile-Flamingos im Zürcher Zoo haben erstmals seit zehn Jahren Nachwuchs. Fünf Küken sind geschlüpft, drei davon leben noch, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. Zwei Küken verendeten im Alter von zwei und drei Wochen.

Stadt Luzern prüft Vorgehen gegen Airbnb-Vermietung
Regional

Stadt Luzern prüft Vorgehen gegen Airbnb-Vermietung

Die Luzerner Stadtregierung sieht Handlungsbedarf bei der Vermietung von Ferienwohnungen durch Online-Plattformen wie Airbnb oder HomeAway. Diese hätten sich von der ursprünglichen Idee entfernt, es brauche daher Massnahmen zum Schutz des Wohnraums.