Wieder zwei Varianten im Spiel für A4-Anschluss in Küssnacht


Roman Spirig
Regional / 29.11.19 15:03

Nachdem der Bund im Frühling ein Bauprojekt für den überlasteten Autobahnanschluss A4 in Küssnacht zurückgewiesen hatte, präsentiert das Bundesamt für Strassen Astra nun zwei Varianten der Neugestaltung. Diese werden bis Ende Jahr geprüft.

Wieder zwei Varianten im Spiel für A4-Anschluss in Küssnacht (Foto: KEYSTONE / DPA / DAVID YOUNG)
Wieder zwei Varianten im Spiel für A4-Anschluss in Küssnacht (Foto: KEYSTONE / DPA / DAVID YOUNG)

Der Knoten Fänn beim Autobahnanschluss ist verkehrlich überlastet, es kommt zu Rückstau auf die Nationalstrasse und Blockaden auf der Kantonsstrasse. Man habe den Fächer für mögliche Lösungen nun noch einmal geöffnet und verschiedene Varianten geprüft, teilte das Astra am Freitag mit. Zwei Varianten stünden im Vordergrund.

Die erste Variante sieht eine Ampel beim Knoten Fänn und einen neuen Kreisel vor, die Fännstrasse könnte in Richtung Küssnacht unmittelbar südlich der Tankstelle verlegt werden. Die zweite Variante beinhaltet einen Kreisel beim Knoten Fänn und einen neuen Kreisel bei der Fännstrasse.

Im Projekt, das Astra und Kanton Schwyz 2015 erarbeitet hatten, war ursprünglich ein Umbau des Kreisels zu einem T-Knoten mit Lichtsignalanlage geplant gewesen. Das Departement Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) wies dieses aber zur Überarbeitung zurück.

Zu viele Fragen im Zusammenhang mit dem weiteren Ausbau der Kantonsstrasse, der Erschliessung der Tankstelle und damit einhergehende Anpassungen seien nicht geklärt, hiess es im vergangenen Mai. Die Mitglieder der Begleitkommission - Vertreter des Astra, des Kantons Schwyz, des Bezirks Küssnacht, der Meisterzunft Küssnacht und Betroffene - seien über den Stand der Arbeiten orientiert worden. Sie werden die vorgestellten Lösungen nun prüfen und bis Ende Jahr eine Stellungnahme dazu abgeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mutmassliche Einbrecher in Merlischachen verhaftet
Regional

Mutmassliche Einbrecher in Merlischachen verhaftet

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Mittwochabend in Merlischachen zwei mutmassliche Einbrecher und ihre zwei Komplizen festgenommen. Diese sollen Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken gestohlen haben.

Obwalden legt 25,5 Millionen Franken für Umweltprogramme zur Seite
Regional

Obwalden legt 25,5 Millionen Franken für Umweltprogramme zur Seite

Für Umweltprogramme, die Obwalden mit dem Bund vereinbart hat, stellt der Kanton in den kommenden vier Jahren 25,5 Millionen Franken zur Verfügung. Der Grossteil wird für den Schutzwald eingesetzt.

Sunshine Chinoise-Platten Aktion

Sunshine Chinoise-Platten Aktion

Mitmachen und ein Fondue Chinoise Abend für die ganze Familie, die WG oder mit deinen Freunden gewinnen.

Auto kollidiert auf A2 in Luzern mit Lastwagen
Regional

Auto kollidiert auf A2 in Luzern mit Lastwagen

Ein Autofahrer ist am Donnerstagvormittag auf der Autobahn A2 mit einem Lastwagen kollidiert, als er bei der Auffahrt in Emmen-Süd von der Beschleunigungsspur auf den mittleren Fahrstreifen wechselte. Verletzt wurde niemand.