Wicki-Unterstützer: "Kandidatur hat sich gelohnt"


Roman Spirig
Regional / 05.12.18 11:01

Bei den Anhängern des gescheiterten Nidwaldner Bundesratskandidaten Hans Wicki hält sich die Enttäuschung in Grenzen. Der Ausgang der Wahl sei absehbar gewesen, trotzdem habe sich die Kandidatur des FDP-Ständerats gelohnt.

Wicki-Unterstützer: Kandidatur hat sich gelohnt  (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Wicki-Unterstützer: Kandidatur hat sich gelohnt (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Remo Zberg, Gemeindepräsident von Wickis Wohnort Hergiswil, hat den Ausgang der Bundesratswahlen so erwartet. Ähnlich lautete der Kommentar von Stefan Bosshard, dem Präsidenten der FDP Nidwalden. Die Ausgangslage sei klar gewesen, sagte er. Man habe nicht mehr erwarten können, aber es hätte ihn gefreut, "wenn es eingeschlagen hätte".

Die Anhänger von Wicki sind aber überzeugt, dass sich die Kandidatur trotzdem gelohnt habe. Bosshard sagte, dank der Kandidatur von Wicki habe das Parlament eine gute Auswahl gehabt. Zberg betonte, eine solche Kandidatur brauche auch Mut und verdiene Respekt.

Karin Keller-Sutter sei eine gute Wahl, ergänzte Zberg. Als Wermutstropfen bezeichnete er, dass die Zentralschweiz bei den beiden Ersatzwahlen für den Bundesrat leer ausgegangen sei.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken
Wirtschaft

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken

Sika-Chef Paul Schuler hat 2018 einen Lohn von 3,87 Millionen Franken bekommen. Das ist mehr als die 3,37 Millionen, die er 2017 erhalten hatte. Schuler übernahm den Chefposten allerdings erst im Juli 2017, zuvor war er Regionalleiter für Europa, Naher Osten und Asien und Mitglied der Konzernleitung gewesen.

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter
Sport

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter

Nino Niederreiter und Roman Josi boten in der Nacht auf Freitag in der NHL starke Leistungen. Beide erzielten je ein Tor und einen Assist und verhalfen ihren Teams damit zu Siegen.

Sika mit Rekord-Gewinn
Wirtschaft

Sika mit Rekord-Gewinn

Rekord mit Ankündigung: Die Zuger Bauchemieherstellerin Sika hat 2018 das beste Resultat der Unternehmensgeschichte erzielt. Zum Wachstum trugen alle Regionen, Investitionen in neue Fabriken und Ländergesellschaften sowie nicht zuletzt vier Übernahmen bei.

Demokraten wollen Trumps Notstandserklärung im Kongress anfechten
International

Demokraten wollen Trumps Notstandserklärung im Kongress anfechten

Die Demokraten im US-Kongress wollen am heutigen Freitag eine Resolution gegen die Notstandserklärung von US-Präsident Donald Trump zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko einbringen. Sie argumentieren, die Notstandserklärung untergrabe die Gewaltenteilung zwischen Parlament und Präsident.