Weltcup-Finale nach Trainingssturz ohne Lara Gut-Behrami


Roman Spirig
Sport / 11.03.19 17:10

Pech für Lara Gut-Behrami vor der letzten Weltcup-Abfahrt der Saison. Die 27-jährige Tessinerin war im ersten Training zur Abfahrt in Soldeu gestürzt und zog sich dabei Verletzungen zu, die einen Rennstart verhindern werden.

Weltcup-Finale nach Trainingssturz ohne Lara Gut-Behrami  (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
Weltcup-Finale nach Trainingssturz ohne Lara Gut-Behrami (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

 Wie Swiss-Ski in einem Communiqué bekannt gab, zog sich Gut-Behrami beim Sturz schwere Prellungen am Rücken und am rechten Fuss zu. Weitere Untersuchungen sollen nach ihrer Rückkehr aus Andorra Aufschluss über ihre Verletzung geben.

Für Gut-Behrami fand damit eine ohnehin schon durchzogene Saison einen negativen Schlusspunkt. Die Olympia-Dritte in der Abfahrt von Sotschi 2014 hatte in diesem Weltcup-Winter für sie magere zwei Podestplätze in den Super-G's von Garmisch-Partenkirchen und St. Moritz erreicht. Ihr Bestergebnis in der Abfahrt war der 6. Platz beim Zeitmesschaos von Crans-Montana.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hochschule nimmt neuen Suurstoffi-Campus in Rotkreuz in Betrieb
Regional

Hochschule nimmt neuen Suurstoffi-Campus in Rotkreuz in Betrieb

Die Hochschule Luzern eröffnet am 14. September im Zugerischen Rotkreuz einen neuen Campus: Auf dem Suurstoffi-Areal lernen, lehren und forschen künftig Informatiker und Ökonomen. Beim Neubau handelt es sich um das höchste Holzhochhaus der Schweiz.

Vierjährige durch Vater schwer verletzt
Schweiz

Vierjährige durch Vater schwer verletzt

Am Samstagnachmittag hat ein Mann in Brugg seine vierjährige Tochter schwer verletzt. Die Polizei nahm den 50-Jährigen fest.

Sieben wollen für St. Gallen in den Ständerat
Regional

Sieben wollen für St. Gallen in den Ständerat

Dann waren es plötzlich sieben: Kurz vor Anmeldeschluss haben die Grünliberalen des Kantons St. Gallen den Arzt und HIV-Spezialisten Pietro Vernazza in den Ständerats-Wahlkampf geschickt. Nun tritt auch noch die BDP mit Norbert Feldmann an.

Kräftige Gewitter und Sturm beendeten Hitzewochenende
Regional

Kräftige Gewitter und Sturm beendeten Hitzewochenende

Kräftige Gewitter mit vielen Blitzen, Starkregen, lokal Hagel und heftigen Windböen sind in der Nacht auf Montag über die Schweiz hinweggezogen. Über grössere Schäden gibt es bislang keine Meldungen. Vor allem in der Inner- und Ostschweiz soll es weiter regnen.