Weger verpasst Medaille im Stehendschiessen


Roman Spirig
Sport / 10.03.19 18:13

Der Schweizer Biathlet Benjamin Weger verpasste an der WM im schwedischen Östersund als Achter eine Medaille nur knapp. Schuld waren drei Fehler im Stehendschiessen. Letztlich fehlten dem 29-jährigen Oberwalliser 30 Sekunden auf das Podest. Im Sprint war Weger Zehnter geworden.

Weger verpasst Medaille im Stehendschiessen  (Foto: KEYSTONE / EPA / ANDERS WIKLUND)
Weger verpasst Medaille im Stehendschiessen (Foto: KEYSTONE / EPA / ANDERS WIKLUND)

Das Unheil kam für den Schweizer, der zum neunten Mal in dieser Saison in die Top Ten lief, aber keinen Podestplatz aufweist, im ersten Stehendschiessen. Da liess er die letzten beiden Scheiben stehen und musste gleich zwei Strafrunden drehen. Damit fiel Weger vom 5. in den 13. Zwischenrang zurück. Im letzten Schiessen unterlief ihm noch ein weiterer Fehler. Mit nur einer statt drei Strafrunden hätte Weger die erste Schweizer Medaille an einer Biathlon-WM gewonnen.

Den Sieg holte sich nicht Topfavorit Johannes Thingnes Bö, der nach dem Sprint und bis zum letzten Schiessen geführt hatte. Dann schoss der Weltcup-Dominator aus Norwegen drei Fehler und fiel auf den 2. Platz zurück. Nutzniesser war der Ukrainer Dimitri Pidrutschni, der noch nie auf dem Podest gestanden hatte und nun sensationell die erste Goldmedaille für einen ukrainischen Biathleten holte. Bronze gewann wie im Sprint der Franzose Quentin Fillon Maillet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zug bleibt nach Steuerreform wettbewerbsfähigster Kanton
Regional

Zug bleibt nach Steuerreform wettbewerbsfähigster Kanton

Das Schweizer Stimmvolk hat am Wochenende Ja zur Steuerreform gesagt. Dadurch wurden die Karten bezüglich Wettbewerbsfähigkeit unter den Kantonen neu gemischt.

Technikbus von DJ Bobo in Deutschland verunglückt
International

Technikbus von DJ Bobo in Deutschland verunglückt

Ein Reisebus des Schweizer Musikers DJ Bobo ist in Norddeutschland nahe Hamburg in einen Unfall mit mehreren Verletzten verwickelt worden.

21. Kranzfestsieg von Kilian Wenger
Sport

21. Kranzfestsieg von Kilian Wenger

Schwingerkönig Kilian Wenger hat am Bern-Jurassisches Fest in Péry seinen ersten Kranzfestsieg der Saison errungen - und den 21. insgesamt. Der Berner Oberländer gewann fünf Gänge.

Misstrauensvotum über Österreichs Kanzler Kurz am kommenden Montag
International

Misstrauensvotum über Österreichs Kanzler Kurz am kommenden Montag

Das österreichische Parlament wird am kommenden Montag über einen Misstrauensantrag der Opposition gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz abstimmen. Parlamentspräsident Wolfgang Sobotka legte den Termin der Abstimmung am Dienstag fest.