Wegen Gleisschaden erneut Störungen auf der Bahn-2000-Strecke


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.19 08:31

Wegen eines Gleisschadens auf der SBB-Neubaustrecke zwischen Bern und Olten SO müssen Zugreisende am Dienstagmorgen mit Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen rechnen.

Wegen Gleisschaden erneut Störungen auf der Bahn-2000-Strecke
Wegen Gleisschaden erneut Störungen auf der Bahn-2000-Strecke

Die Störung dauere bis voraussichtlich 13:00 Uhr, schreibt die Bahnverkehrsinformation. Die Verspätungen betragen rund 15 Minuten. Weiter sei mit Zugausfällen und Umleitungen zu rechnen. Reisende von Solothurn nach Olten sollen via Oensingen reisen.

Bereits letzten Freitagabend war es auf der Bahn-2000-Strecke wegen eines nächtlichen Ölverlustes bei geplanten Unterhaltsarbeiten zu Unterbrüchen gekommen. Das ausgetretene Öl verschmutzte den Schotter im Bahntrassee, weshalb dieser entfernt werden musste. Am Samstag wurde der Zugverkehr auf der Strecke wieder aufgenommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neun von zehn Schulabgängern starten Wunschausbildung
Schweiz

Neun von zehn Schulabgängern starten Wunschausbildung

In der Schweiz haben gemäss einer Befragung neun von zehn Schulabgängerinnen und Schulabgängern im Sommer ihre Wunschausbildung gestartet. Ein knappes Drittel habe den eingeschlagenen Ausbildungsweg als Übergangslösung bezeichnet.

Asiatische Tigermücke erstmals im Wallis nachgewiesen
Schweiz

Asiatische Tigermücke erstmals im Wallis nachgewiesen

Nach dem Tessin, Graubünden, Basel, Zürich, Schaffhausen und Genf ist die Tigermücke erstmals auch im Wallis gefunden worden. Wissenschaftler haben die Existenz des aus Ostasien stammenden Insektes in Monthey bestätigt.

Trump vergleicht Kurden und Türken mit streitenden Kindern
International

Trump vergleicht Kurden und Türken mit streitenden Kindern

US-Präsident Donald Trump hat die Kämpfe in Nordsyrien zwischen Kurden und türkischen Soldaten mit einer Rauferei zwischen Kindern verglichen. "Was ich gemacht habe, war unkonventionell", sagte Trump vor Anhängern im Bundesstaat Texas. Er habe beide Seiten "kurze Zeit kämpfen" lassen wie zwei Kinder.

Luzern: Keine weiteren Massnahmen gegen ungültige Stimmenabgabe
Regional

Luzern: Keine weiteren Massnahmen gegen ungültige Stimmenabgabe

In der Stadt Luzern ist bei Urnengängen die Zahl ungültiger Stimmen gestiegen, dies nachdem ein neues Kuvert für die Stimmzettel eingeführt wurde. Der Stadtrat geht davon aus, dass sich die Situation wieder normalisieren wird.