Wegen Erkältung: Nati ohne Mehmedi nach Georgien


Roman Spirig
Sport / 21.03.19 17:17

Das Schweizer Nationalteam ist heute Donnerstag ohne Admir Mehmedi nach Georgien gereist. Der Stürmer von Wolfsburg ist erkältet.

Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp mit Mütze (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp mit Mütze (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp mit Mütze (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp mit Mütze (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - im Training gings noch knapp (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - beim Einrücken ging es ihm noch gut (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Nati ohne Mehmedi nach Georgien - beim Einrücken ging es ihm noch gut (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)

Vladimir Petkovic gehen mehr und mehr die Stürmer aus. Nach Haris Seferovic und Xherdan Shaqiri, die wegen Leistenverletzungen ausfallen, muss der Nationaltrainer zumindest im Startspiel der EM-Qualifikation am Samstag in Tiflis gegen Georgien auch auf den erkälteten Admir Mehmedi verzichten. Ob der Stürmer am Sonntag nach der Rückkehr der SFV-Delegation in die Schweiz wieder zum Team stösst, ist noch offen.

Mehmedi war nach den Ausfällen von Seferovic und Shaqiri mit sieben Länderspieltoren der erfolgreichste Stürmer im Kader der Nationalmannschaft. Aufgrund seiner guten Form - für Wolfsburg erzielte er in der Bundesliga in den letzten vier Spielen drei Tore - war mit einem Einsatz Mehmedis in Tiflis gerechnet worden.

Wie Denis Zakaria seine Situation nun sieht, sehen Sie hier im Video-Interview... 


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Flugzeugbauer Pilatus liefert sechs PC-24 nach Schweden
Wirtschaft

Flugzeugbauer Pilatus liefert sechs PC-24 nach Schweden

Der Nidwaldner Flugzeugbauer Pilatus kann sechs Stück seines Business-Jet PC-24 nach Schweden verkaufen. Die Flieger werden mit kompletter Ambulanzausstattung im Jahr 2021 ausgeliefert.

Schwanenplatz in Luzern wird wegen Belagsarbeiten gesperrt
Regional

Schwanenplatz in Luzern wird wegen Belagsarbeiten gesperrt

Der Schwanenplatz in der Stadt Luzern, auf dem sich mehrere Car-Anhalteplätze befinden, erhält im September einen neuen Strassenbelag. Die Arbeiten dauern über zwei Wochen, der Platz ist an zwei Tagen gesperrt.

Dortmund nach Horrorstart zum Kantersieg
Regional

Dortmund nach Horrorstart zum Kantersieg

Dortmund ist der Start in die neue Bundesliga-Saison gelungen. Der Titelaspirant deklassierte Augsburg nach einem mühevollen Start in die Partie mit 5:1.

Emma und Liam waren 2018 die beliebtesten Vornamen in der Schweiz
Schweiz

Emma und Liam waren 2018 die beliebtesten Vornamen in der Schweiz

Emma und Liam - das waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen bei den 42'838 neugeborenen Mädchen und 45'013 neugeborenen Knaben in der Schweiz.