Wegen Axensperrung: Jetzt kommt das Seetaxi für Pendler aus Sisikon


Roman Spirig
Regional / 06.08.19 19:19

Weil die Axenstrasse gesperrt ist, können Pendler aus Sisikon ab Mittwoch auf dem Seeweg nach Flüelen gelangen. Von dort besteht ein Busanschluss in den Urner Hautport.

Wegen Axensperrung: Jetzt kommt das Seetaxi für Pendler aus Sisikon (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Wegen Axensperrung: Jetzt kommt das Seetaxi für Pendler aus Sisikon (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der Felssturz vom 28. Juli war zwischen Flüelen und Sisikon niedergegangen. Sisikon kann seither von Uri aus auf der Strasse nur noch via Stans-Luzern-Brunnen SZ erreicht werden. Auch wer mit dem Auto Richtung Schwyz-Zug-Zürich fahren will, muss den Umweg via Luzern machen.

Der Kanton lege grossen Wert auf die Erschliessung Uris während der Sperrung der Axenstrasse, teilte die Volkswirtschaftsdirektion Uri am Dienstag mit. Neben den S-Bahnen und Interregiozügen, die Flüelen, Altdorf und Erstfeld halbstündlich Richtung Norden bedienten, verkehrten Extrazüge zwischen Flüelen und Brunnen SZ.

Per Bahn ist Sisikon stündlich mit dem Rest des Kantons verbunden. Ab Mittwoch gibt es am frühen Morgen auch eine Schiffsverbindung für Pendler. Das Seetaxi fährt um 5.30 Uhr von Flüelen nach Sisikon und um 5.50 Uhr von Sisikon nach Flüelen. Das Angebot ist für Pendler kostenlos.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern: Er zündete seinen Lebenspartner an! Vier Jahre Gefängnis
Regional

Luzern: Er zündete seinen Lebenspartner an! Vier Jahre Gefängnis

Das Kriminalgericht Luzern hat einen Mann schuldig befunden, 2015 seinen damaligen Lebenspartner mit Leichtbenzin übergossen und angezündet zu haben. Es verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren.

YB, Seoane und die Sterne
Sport

YB, Seoane und die Sterne

Der Weg in die Champions League führt für die Young Boys mit Innerschweizer Trainer Gerardo Seoane in den Playoffs durch die Feuerprobe des Belgrader Marakana-Stadions. Beim Hinspiel vom Mittwoch in Bern sollte die Basis geschaffen werden, um im Rückspiel bei Roter Stern ein Déjà-vu zu verhindern.

Regional

"Tubel!" Ausfälliger Zürcher Autofahrer vor Kantonsgericht Obwalden

Mit "Tubel" und Ärgerem soll ein 56-Jähriger aus dem Kanton Zürich in Sarnen Insassen eines Lieferwagens beschimpft haben. Am Dienstag musste er deswegen vor dem Kantonsgericht Obwalden antraben, und auch weil er eine grobe Verkehrsregelverletzung begangen haben soll.

Kinderkulturfestival
Events

Kinderkulturfestival

Schauen, staunen und mitmachen - immer im August verwandelt sich die Anhöhe auf der Tribschen-Halbinsel bei Luzern in ein Kinderparadies.