Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander


Roman Spirig
Regional / 10.07.19 12:07

Eine 43-jährige Autolenkerin hat sich am Dienstagabend in Cham bei einem Unfall leicht verletzt. Sie kollidierte mit dem Auto eines 27-Jährigen, als dieser von einem Parkplatz in die Strasse einbiegen wollte.

Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander  (Foto: Zuger Polizei )
Vortritt missachtet: 2 Autos prallen in Cham ineinander (Foto: Zuger Polizei )

Der Mann übersah das herannahende Fahrzeug, beide stiessen seitlich-frontal zusammen, wie die Zuger Polizei mitteilt. Der Rettungsdienst brachte die Lenkerin ins Spital zur Kontrolle, Der Unfallverursacher sowie seine drei Mitfahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent
Wirtschaft

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent

Bei Novartis haben auch im zweiten Quartal die wichtigsten Medikamente das Geschäft angekurbelt. Der Umsatz kletterte um 4 Prozent auf 11,8 Milliarden Franken, wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte.

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen
Schweiz

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen

Die sinkende Zahl von Asylgesuchen in der Schweiz hat Folgen: Justizministerin Karin Keller-Sutter lässt prüfen, ob die Kapazitäten im Asylwesen angepasst werden sollen. Auch der Verzicht auf einzelne Standorte ist im Gespräch.

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!
Regional

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!

Die Abschiedsveranstaltungen der langjährigen Chefärztin der Psychiatrischen Klinik Zugersee im Jahr 2017 sind mit Geldern bezahlt worden, die für Weiterbildung bestimmt waren. Die Finanzkontrolle der Konkordatskantone Uri, Schwyz und Zug kritisiert die Verwendung von 53'000 Franken.