Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen


Roman Spirig
Regional / 09.04.19 15:31

Velofahrer können neu im Verkehrshaus das Bewältigen von brenzligen Situationen üben. Seit heute stehen dort vier Fahrräder, mit denen sich Velofahrer im virtuellen Raum bewegen können.

Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen (Foto: KEYSTONE /  / )
Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen

"Virtual-Reality-Velo" heisst die neue Themeninsel, die der Unfallversicherer Suva, die Stadt Zürich und das Verkehrshaus am Dienstag in Luzern gemeinsam vorgestellt haben. Dank des Einsatzes von Virtual-Reality-Brillen sollen Velofahrer ein vorausschauendes und damit sicheres Fahren üben können.

Zur Verfügung stehen vier Standvelos. Gefahren werden sie mit einer Virtual-Reality-Brille vor den Augen. Damit könne die Fahrt in einer typischen Verkehrssituation erlebt werden, teilten die Suva, die Stadt Zürich und das Verkehrshaus mit. Dabei werde auf potentielle Gefahren fokussiert und das vorausschauende Fahren geübt.

Die Unfallstatistik der Suva verzeichnet jährlich rund 18'000 Velounfälle. Mit vorausschauendem Fahren könnten Gefahrensituationen rechtzeitig entschärft und Unfälle verhindert werden, heisst es in der Mitteilung.

Die Virtual-Reality-Brille macht es möglich, Unfallgefahren risikolos zu vermitteln. Das richtige Verhalten könne in einem sicheren Umfeld erprobt werden, heisst es in der Mitteilung. Wer auf diesem Weg den Blick zurück auf dem Velo üben könne, werfe diesen Blick wahrscheinlich auch auf der Strasse.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Autofahrer mit 2,4 Promille hinter dem Steuer in Sursee erwischt
Regional

Autofahrer mit 2,4 Promille hinter dem Steuer in Sursee erwischt

Die Luzerner Polizei hat einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Test ergab einen Wert von 1,2 Milligramm pro Liter Atemluft, was umgerechnet 2,4 Promille entspricht.

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt
International

Struktur von Notre-Dame vor vollkommener Zerstörung bewahrt

Die französischen Behörden gehen davon aus, dass sie die in Flammen stehende Kathedrale Notre-Dame vor der vollständigen Zerstörung bewahren können. Ein Vertreter der Feuerwehr sagte am Montag, die Gebäudestruktur sei "vor der vollkommenen Zerstörung gerettet worden".

An Ostern wird es nur kleine Mengen Schweizer Spargeln geben
Schweiz

An Ostern wird es nur kleine Mengen Schweizer Spargeln geben

Über die Ostertage wird es nur wenig Schweizer Spargeln im Detailhandel zu kaufen geben. Wegen des kühlen Wetters ist "die Königin der Gemüse" nur langsam gewachsen.

Wenig Chancen und fast keine Lücken für Zug - Bern legt erstmals vor
Sport

Wenig Chancen und fast keine Lücken für Zug - Bern legt erstmals vor

Der SC Bern hat im Playoff-Final der National League den ersten Heimsieg gefeiert und auf 2:1 vorgelegt. Mit 4:1 setzten sich die Berner nach einem bärenstarken und überaus souveränen Auftritt durch.