Viel Rauch wegen Kochgut auf dem Herd in der Stadt Luzern


Roman Spirig
Regional / 05.10.18 17:26

Weil ein Mieter in einer Wohnung in der Stadt Luzern Kochgut auf einer Herdplatte anbrennen liess, ist am Freitagnachmittag die Feuerwehr ausgerückt. Drei Personen mussten wegen dem eingeatmeten Rauch vom Rettungsdienst betreut werden.

Viel Rauch wegen Kochgut auf dem Herd in der Stadt Luzern
Viel Rauch wegen Kochgut auf dem Herd in der Stadt Luzern

Der Alarm wegen Rauchentwicklung in einer Wohnung an der Geissmattstrasse ging kurz nach 15 Uhr ein, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brachen sie die Türe auf und evakuierten den Wohnungsmieter. Die anderen Bewohner hatten das Gebäude bereits vorsorglich verlassen.

Der Mieter und zwei Mitarbeitende der Polizei wurden durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt. Die Feuerwehr der Stadt Luzern machte das Haus mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden, dürfte jedoch eher gering sein. Im Einsatz standen rund 20 Angehörige der Feuerwehr der Stadt Luzern und der Rettungsdienst.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben
Schweiz

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in seinem Heim in Zürich, wie sein Management am Samstag mitteilte. Ganz erlag einem Krebsleiden.

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.