Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten


Roman Spirig
Regional / 13.09.18 20:33

Erfolg für den Urner Gemeindeverband nach einjährigen Verhandlungen mit der Post: Die Poststelle Wassen bleibt bestehen. Zudem wird der Hausservice erweitert.

Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Urner erkämpfen Post zurück: Poststelle Wassen bleibt erhalten (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

"Die Abdeckung wird in jedem Fall besser", sagte Markus Frösch von der Arbeitsgruppe "Poststellennetz Uri" am Donnerstag auf Anfrage. Zwar habe ein Forschungsbericht der Hochschule Rapperswil ergeben, dass weniger als die geforderten 90 Prozent der Bewohner innert 20 Minuten Zugang zu den vollwertigen Post- und Zahlungsdienstleistungen haben.

Doch mit dem grosszügig eingeführten Hausservice sowie dem Erhalt der Poststelle Wassen habe man einen Kompromiss gefunden, den der Gemeindeverband empfehle. In Schattdorf und in Bürglen werden die zwei Poststellen in Filialen mit Partner umgewandelt. Die Post bietet der Bevölkerung in abgelegeneren Gebieten sowie anderen Anspruchsgruppen dafür zukünftig den Hausservice an.

Die Einwohner können dadurch unter anderem ihre Ein- oder Auszahlungen zu Hause abwickeln. So wird im Gegensatz zu heute der Zugang für die Einwohnerinnen und Einwohner zu den Postdienstleistungen stark verbessert und die Wege kürzer.

Die Poststelle in Wassen bekommt den gleichen Status wie die Poststellen Altdorf, Erstfeld und Andermatt, welche bis 2020 gesichert sind. Allerdings seien gewisse Rahmenbedingungen, wie Öffnungszeiten noch zu verhandeln.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich
Sport

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich

Der HSC Suhr Aarau (6.) gewann auswärts gegen Kriens-Luzern (7.) das Schlüsselspiel am Strich mit 23:21.

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen
Sport

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen

Der Grand Prix der MotoGP-Klasse in Valencia wurde in der 15. von 27 Runden mit der Roten Flagge und wegen zu viel Wasser auf der Strecke abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt waren bei zunehmendem Regen nur noch 15 von 24 gestarteten Fahrern im Rennen.

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter
Sport

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter

Marcel Hirscher war auch zum Start der neuen Saison in Finnland nicht zu schlagen. Der Österreicher gewann den Weltcup-Slalom von Levi 9 Hundertstel vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Dritter wurde Slalom-Olympiasieger André Myhrer.

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt
Regional

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt

Versöhnlicher Saisonabschluss in der Moto2-Klasse: Dominique Aegerter fuhr in Valencia von Startposition 24 auf den 11. Platz vor, Jesko Raffin klassierte sich im 15. Rang. Der Portugiese Miguel Oliveira feierte seinen zwölften GP-Sieg.