Unterstand von Waldkindergarten in Alpnach abgebrannt


Roman Spirig
Regional / 03.10.19 16:39

In der Nacht auf heute brannte der Unterstand des Alpnacher Waldkindergartens ab. Er wurde komplett zerstört. Bereits im September 2017 brannte es beim Waldkindergarten. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Unterstand von Waldkindergarten in Alpnach abgebrannt (Foto: KEYSTONE /  / )
Unterstand von Waldkindergarten in Alpnach abgebrannt

Die Feuerwehr Alpnach rückte heute am frühen Morgen um 00.30 Uhr aus, wie die Gemeinde Alpnach mitteilt. Die Feuerwehrleute schafften es aber nicht mehr, den brennenden Unterstand zu löschen. Es entstand Totalschaden.

Die Gemeinde halte an der Weiterführung des Waldkindergartens fest und werde diesen möglichst schnell wieder instand stellen, betont sie in der Medienmitteilung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zehnjähriger auf Zebrastreifen von Auto erfasst und verletzt
Regional

Zehnjähriger auf Zebrastreifen von Auto erfasst und verletzt

Auf der Kirchbreitestrasse in Buchrain ist am Mittwochabend ein zehnjähriger Bub von einem Auto auf einem Fussgängerstreifen angefahren worden. Das Kind wurde dabei erheblich verletzt, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe
Schweiz

CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe

Die Sender 3+, 4+, 5+ und 6+ wechseln den Besitzer. Die CH Media AG übernimmt die 3-Plus-Gruppe. Dies gaben die beiden Medienunternehmen heute bekannt.

Luzerner Polizei nimmt nach Trickbetrug zwei Rumänen fest
Regional

Luzerner Polizei nimmt nach Trickbetrug zwei Rumänen fest

Die Luzerner Polizei hat am vergangenen Montag an der Lozärner Määs zwei Rumänen festgenommen. Einem von ihnen wird vorgeworfen, kurz vorher einen Trickbetrug begangen zu haben. Beide mussten laut Mitteilung vom Donnerstag unterdessen die Schweiz verlassen.

Comebacks von Murisier und Michelle Gisin
Sport

Comebacks von Murisier und Michelle Gisin

Swiss-Ski beschickt den alpinen Weltcup-Auftakt in gut einer Woche in Sölden mit je acht Athletinnen und Athleten. Im Riesenslalom der Männer wird Justin Murisier zu seinem ersten Weltcup-Einsatz seit März 2018 gelangen.