Unglaublich: Schweizer geben 3:0-Vorsprung aus der Hand! "Dumm fu eus"


Roman Spirig
Sport / 27.03.19 00:12

Die Schweizer Nationalmannschaft hat den perfekten Start in die EM-Qualifikation verpasst. Gegen Dänemark gab das Team von Vladimir Petkovic im St.-Jakob-Park in Basel in der Schlussphase einen 3:0-Vorsprung aus der Hand und musste sich mit einem 3:3 begnügen.

Unglaublich: Schweizer geben 3:0-Vorsprung aus der Hand! Dumm fu eus (Foto: KEYSTONE / PPR / CHRISTIAN MERZ)
Unglaublich: Schweizer geben 3:0-Vorsprung aus der Hand! Dumm fu eus (Foto: KEYSTONE / PPR / CHRISTIAN MERZ)

  • Yann Sommer findet es richtig "dumm fu eus", wie die Nati diese 3:0-Führung hergegeben hat.

Bis zur 84. Minuten führte die SFV-Auswahl dank den Treffern von Remo Freuler (19.), Granit Xhaka (66.) und Breel Embolo (76.) 3:0, dann startete Dänemark nach der Auswechslung von Granit Xhaka eine fulminante Aufholjagd. Verteidiger Zanka (84.), der eingewechselte Christian Gytkjaer (88.) und Henrik Dalsgaard (93.) glichen für die Gäste aus.

Der Punkt für die Gäste war verdient, bekundete die Schweiz doch in der ersten Stunde auch etwas Glück. Vor dem 1:0 hatte Albian Ajeti den Ball mit dem Arm gestoppt, kurz nach der Pause wurde den Dänen ein Treffer von Yussuf Poulsen wegen Offside aberkannt. Womöglich stand aber bei Ballabgabe Steven Zuber auf gleicher Höhe wie der dänische Angreifer.

Das nächste Qualifikationsspiel bestreitet die Schweiz erst Anfang September auswärts in Dublin gegen Irland, da sie im Juni im Final Four der Nations League in Portugal engagiert ist.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erschrockenes Murmeltier gewinnt
International

Erschrockenes Murmeltier gewinnt "Wildlife Photographer"-Wettbewerb

Ein Himalaya-Murmeltier erlebt den Schreck seines Lebens, als es den tibetischen Fuchs hinter sich bemerkt. Yongqing Bao aus China gelang das Siegerfoto des Naturfotografie-Wettbewerbs "Wildlife Photographer of the Year". Auch Schweizer erhielten Auszeichnungen.

Schweizer Banknoten werden immer seltener gefälscht
Schweiz

Schweizer Banknoten werden immer seltener gefälscht

Noch nie wurden so wenig Schweizer Banknoten gefälscht wie im Jahr 2018. Das habe mit der hohen Qualität der Banknoten zu tun, sagt das Bundesamt für Polizei. Und dank modernen Zahlungsgeräten werden immer häufiger gefälschte Fünfliber entdeckt.

102 interaktive Wandtafeln für Schulzimmer in Emmen
Regional

102 interaktive Wandtafeln für Schulzimmer in Emmen

Für knapp 1,2 Millionen Franken rüstet die Gemeinde Emmen die Klassenzimmer in sieben Schulanlagen mit interaktiven Wandtafeln auf. Ein Anbieter aus dem Zürcher Oberland erhielt den Zuschlag für die Lieferung von 102 solcher Tafeln.

Demonstration in Zug für billigeres Tuberkulose-Medikament von J&J
Regional

Demonstration in Zug für billigeres Tuberkulose-Medikament von J&J

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) fordert vom Pharma-Unternehmen Johnson & Johnson (J&J) finanzielle Zugeständnisse im Kampf gegen Tuberkulose (TB). 35 Personen demonstrierten deshalb am Donnerstag vor dem Campus des Unternehmens in Zug.