Ueli Maurer am Treffen deutschsprachiger Ländervertreter in Linz


Roman Spirig
International / 04.06.19 16:26

Bundespräsident Ueli Maurer hat sich heute im oberösterreichischen Linz mit den Staatsoberhäuptern der deutschsprachigen Länder getroffen. Gastgeber des regelmässigen Sechsertreffens war dieses Jahr Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Ueli Maurer am Treffen deutschsprachiger Ländervertreter in Linz (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)
Ueli Maurer am Treffen deutschsprachiger Ländervertreter in Linz (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)

Bei der Zusammenkunft ging es um "aktuelle politische Fragen aus den jeweiligen Ländern" - auch "vor dem Hintergrund der Europawahlen", wie der österreichische Bundespräsident Van der Bellen sagte.

Ausser Maurer folgten der Einladung nach Linz der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein, Philippe, König der Belgier sowie Luxemburgs Grossherzog Henri. Im vergangenen Jahr hatte das Sechsertreffen in Sils Maria im Oberengadin stattgefunden.

Steinmeier zollte Van der Bellen "Respekt", wie er seine Aufgabe in Österreich in der Regierungskrise erfüllt habe. Dieser sprach von innenpolitischen Gemeinsamkeiten der deutschsprachigen Länder. Grossparteien treffe Veränderung, es stünden heute "mehr die Personen und Themen im Vordergrund", wie die Nachrichtenagentur APA Van der Bellen zitierte.

In Linz habe man sich auch über den Themenkomplex "Demokratie und digitale Gesellschaft" ausgetauscht, heisst es in einer Mitteilung des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD), dem Maurer vorsteht.

Diskutiert wurde demnach, welche staatlichen Rahmenbedingungen wünschenswert sind und wie die internationale Zusammenarbeit bei Themen wie Cybersicherheit, die digitale Wirtschaft und deren Besteuerung sowie die Abwehr von Manipulationsversuchen ausgestaltet werden soll.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Ich bin kein Monster" - Knox versucht Befreiungsschlag in Italien

Amanda Knox polarisiert noch immer. In Italien hat sie nach einem sensationellen Mordfall zwei Schuld- und zwei Freisprüche hinter sich. Nun ist die US-Amerikanerin zurückgekehrt. An einem Kongress zu Justizirrtümern in Modena äusserte sie sich am Samstag.

Rasenstart geglückt: Auftaktsieg für Belinda Bencic
Sport

Rasenstart geglückt: Auftaktsieg für Belinda Bencic

Belinda Bencic startete erfolgreich in die kurze Rasensaison. Die Ostschweizerin setzte sich in der 1. Runde des Turniers in Santa Ponça auf Mallorca gegen die Schwedin Rebecca Peterson 7:5, 6:4 durch.

Auto mit Wohnwagen auf A13 abegebrannt!
Schweiz

Auto mit Wohnwagen auf A13 abegebrannt!

Auf der Autostrasse A13 in Pian San Giacomo ist am Freitagvormittag ein Auto mit Wohnwagen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Graubünden leitete den Verkehr über die Kantonsstrasse um.

Armon Orlik doppelt nach - Sieg am Glarner-Bündner
Schwingen

Armon Orlik doppelt nach - Sieg am Glarner-Bündner

Sechs Tage nach dem Glarner-Bündner gewann Armon Orlik auch das Rückspiel, das Bündner-Glarner in Cazis. Für den überlegenen Maienfelder, der alle sechs Gänge für sich entschied, war es der 16. Kranzfestsieg seiner Laufbahn.