Trump zu Gipfel: Besser als irgendjemand erwarten konnte


Roman Spirig
International / 12.06.18 07:10

Der Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un ist nach Einschätzung des US-Präsidenten sehr gut verlaufen. "Es ist besser gelaufen, als irgendjemand hätte erwarten können, Spitzenklasse." Trump kündigte die Unterzeichnung eines Dokuments mit Nordkorea an.

Trump zu Gipfel: Besser als irgendjemand erwarten konnte  (Foto: KEYSTONE / AP / Kevin Lim)
Trump zu Gipfel: Besser als irgendjemand erwarten konnte (Foto: KEYSTONE / AP / Kevin Lim)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Susan Walsh)
(Foto: KEYSTONE / AP / Susan Walsh)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)
(Foto: KEYSTONE / AP / Evan Vucci)

"Wir werden jetzt unterzeichnen", sagte Trump am Dienstag in Singapur - wobei er nicht präzisierte, um was für ein Dokument es sich handelte. Der Präsident sprach von einer "fantastischen Begegnung" mit Kim, bei der es "viele Fortschritte" gegeben habe.

Die beiden Politiker lächelten, als sie nach Abschluss der Gespräche einen Spaziergang über das Gelände des Hotels auf der Ferieninsel Sentosa machten. Es ist das erste Treffen eines amtierenden US-Präsidenten mit einem nordkoreanischen Machthaber.

Unmittelbar vor den Beratungen hatte Trump getwittert: "Wir werden bald alle wissen, ob es anders als in der Vergangenheit einen wirklichen Deal geben kann oder nicht." Trump hat auch ein Friedensabkommen ins Gespräch gebracht. Der Korea-Krieg vor 65 Jahren endete nur mit einem Waffenstillstandsabkommen. Formell gibt es zwischen Nordkorea und den USA bis heute keine diplomatischen Beziehungen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen
Schwingen

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen

Samuel Giger, Joel Wicki, Christian Stucki, Kilian Wenger: Keiner der vier am meisten genannten Favoriten hat am Vormittag des Schwägalp Schwingets drei Siege errungen. Aber alle haben Chancen auf die Schlussgang-Teilnahme.

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.

Joseph Deiss:
Schweiz

Joseph Deiss: "Annan war ein Symbol für die Friedensförderung"

Alt Bundesrat Joseph Deiss hat mit grossen Emotionen auf den Tod von Kofi Annan reagiert. Er habe "einen Freund" verloren, der "eine Schwäche für die Schweiz" hatte. Für ihn sei der ehemalige Uno-Generalsekretär "ein Symbol für die Friedensförderung" gewesen.