Trump greift angeschlagene Türkei noch härter an - US-Strafzölle verdoppelt


Roman Spirig
International / 10.08.18 15:18

Im diplomatischen Konflikt mit der Türkei heizt US-Präsident Donald Trump die Krise um den Verfall der türkischen Währung Lira mit einer Verdoppelung von US-Strafzöllen an. Trump teilte am Freitag auf Twitter mit: "Ich habe gerade eine Verdoppelung der Zölle auf Stahl und Aluminium hinsichtlich der Türkei bewilligt."

Trump greift angeschlagene Türkei noch härter an - US-Strafzölle verdoppelt  (Foto: KEYSTONE / AP / Carolyn Kaster)
Trump greift angeschlagene Türkei noch härter an - US-Strafzölle verdoppelt (Foto: KEYSTONE / AP / Carolyn Kaster)

Die Zölle auf Aluminium würden nun auf 20 Prozent und die für Stahl auf 50 Prozent angehoben. Trump verwies ausdrücklich darauf, dass die Lira "schnell gegenüber unserem sehr starken Dollar abrutscht!" Er fügte hinzu: "Unsere Beziehungen zur Türkei sind derzeit nicht gut!"

Die USA fordern die Freilassung des in der Türkei festgehaltenen US-Pastors Andrew Brunson und weiterer amerikanischer Staatsbürger. Die USA hatten deswegen vergangene Woche Sanktionen gegen den türkischen Innenminister Süleyman Soylu und gegen Justizminister Abdülhamit Gül verhängt. Damit werden mögliche Vermögen der Minister in den USA eingefroren, ausserdem dürfen US-Bürger keine Geschäfte mit ihnen machen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erliess daraufhin ebenfalls Sanktionen gegen US-Minister. Die Türkische Lira befindet sich seit Tagen im freien Fall.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Raiffeisen prüft Regressansprüche für 300-Millionen-Schaden
Schweiz

Raiffeisen prüft Regressansprüche für 300-Millionen-Schaden

Angesichts des Riesenschadens durch die Einkaufstour von Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz prüft die Bankengruppe, ob sie Regress nehmen soll. "Wir versuchen, so viel wie möglich von dem Geld wieder zu erhalten", sagte Verwaltungsratspräsident Guy Lachapelle.

Skifahrer im Parsenngebiet mit Helikopter aus Sesselbahn befreit
Schweiz

Skifahrer im Parsenngebiet mit Helikopter aus Sesselbahn befreit

Im Davoser Parsenngebiet sind am Dienstag 30 Personen mit Helikoptern von einer Vierer-Sesselbahn herunter geholt worden. Ein technischer Defekt hatte die Totalp-Bahn lahm gelegt.

Emma Stone und Regina King für Nebenrollen-Oscar nominiert
Events

Emma Stone und Regina King für Nebenrollen-Oscar nominiert

Emma Stone und Regina King haben Chancen auf den Oscar als beste Nebendarstellerin. Sie gehören zu den fünf Anwärterinnen in dieser Kategorie.

Feuz Trainings-Elfter auf sehr schwieriger Streif
Sport

Feuz Trainings-Elfter auf sehr schwieriger Streif

Beat Feuz wurde im ersten von zwei Trainings für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Kitzbühel als bester Schweizer Elfter. Schnellster war der Österreicher Matthias Mayer.