Totalschaden! Betrunkener Lieferwagenlenker rammt Stein


Roman Spirig
Regional / 11.06.19 17:05

Rund 1,2 Promille Alkohol intus hatte ein Lieferwagenlenker, der heute Morgen in Oberwil mit einem Stein kollidierte. Der 35-Jährige blieb unverletzt, sein Fahrzeug erlitt dagegen Totalschaden.

Totalschaden! Betrunkener Lieferwagenlenker rammt Stein (Foto: KEYSTONE /  / )
Totalschaden! Betrunkener Lieferwagenlenker rammt Stein

Kurz vor 5.15 Uhr war der Mann auf der Artherstrasse von Zug in Richtung Walchwil unterwegs. Da passiert es. 

Als er über die Gegenfahrbahn auf den Grünstreifen geriet, rammte er den Stein, wie die Zuger Polizei mitteilte. Der Lenker musste den Führerausweis abgeben.

(redaktion / sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater
International

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater

Entertainer Harald Schmidt kehrt als Moderator seiner eigenen Late-Night-Show auf die Bühne zurück. In der kommenden Spielzeit wird der 61-Jährige im Stuttgarter Staatstheater die Reihe "Echt Schmidt" präsentieren.

Ronaldo muss wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen vor US-Gericht
Sport

Ronaldo muss wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen vor US-Gericht

Der portugiesische Fussballstar Cristiano Ronaldo ist im Zuge der Ermittlungen wegen eines Vergewaltigungsvorwurfs vor ein US-Gericht zitiert worden. Der 34-Jährige erhielt eine entsprechende Vorladung.

Bergrennen Hemberg
Events

Bergrennen Hemberg

Zum achten Mal findet im Juni r 2019 das Bergrennen Hemberg auf der Strecke Schwandsbrugg hinauf ins Dorf Hemberg statt. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung etabliert, in der Gemeinde, bei Fahrern und bei den Zuschauern.

Museum Burg in Zug: Die Rolle der Schweiz im Kalten Krieg
Regional

Museum Burg in Zug: Die Rolle der Schweiz im Kalten Krieg

2019 jährt sich das Ende des Kalten Krieges zum 30. Mal. Die neue Sonderausstellung im Museum Burg Zug beleuchtet die Rolle der Schweiz im Kalten Krieg. Sie zeigt auch das daraus entstandene bipolare Weltbild auf und die wechselseitigen Feindbilder.