Tomic mit 55'000 Franken gebüsst!


Roman Spirig
Sport / 04.07.19 11:43

Der Auftritt von Bernard Tomic in der 1. Runde von Wimbledon gestern gegen Jo-Wilfried Tsonga hat Konsequenzen.

Tomic mit 55'000 Franken gebüsst! (Foto: KEYSTONE / EPA / JULIEN DE ROSA)
Tomic mit 55'000 Franken gebüsst! (Foto: KEYSTONE / EPA / JULIEN DE ROSA)

Der Australier wurde von den Organisatoren wegen unprofessionellem Verhalten mit 55'000 Franken gebüsst, dem Preisgeld für die Verlierer der 1. Runde.

Tomic hatte die Partie gegen den Franzosen in nur 58 Minuten mit 2:6, 1:6, 4:6 verloren. Es war wohl überhaupt nicht sein Tag, wie man später auch an der Pressekonferenz bemerkte. 


(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner
Sport

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner

Der HC Lugano hat sich im Hinblick auf die kommende Saison die Dienste von Ryan Spooner gesichert. Der 27-jährige Center stösst mit einem Einjahresvertrag aus der NHL von den Vancouver Canucks ins Tessin.

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen
Schweiz

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen

Die sinkende Zahl von Asylgesuchen in der Schweiz hat Folgen: Justizministerin Karin Keller-Sutter lässt prüfen, ob die Kapazitäten im Asylwesen angepasst werden sollen. Auch der Verzicht auf einzelne Standorte ist im Gespräch.

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.