Töfffahrer rast mit 173 km/h in Hildisrieden durch 80er-Zone


Roman Spirig
Regional / 11.07.19 09:56

Die Luzerner Polizei hat einen Töfffahrer ermittelt, der in einer 80er-Zone in der Luzerner Gemeinde Hildisrieden mit 173 km/h gerast war. Der 29-jährige Deutsche wurde vorübergehend festgenommen, sein Motorrad stellte die Polizei sicher.

Er sei wegen der qualifizierten Geschwindigkeitsüberschreitung zur Anzeige gebracht worden, teilte die Luzerner Polizei am Donnerstag mit.

Der Mann passierte am Dienstagnachmittag die Kontrollstelle einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf der Aarauerstrasse. Die Polizei konnte den Motorradfahrer ermitteln und noch am gleichen Tag vorübergehend festnehmen, heisst es weiter. Sein Führerausweis wurde gesperrt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten
Regional

Pilatus darf Flugzeuge in Saudi-Arabien und Emiraten weiter warten

Pilatus muss seine in Saudi-Arabien und den Arabischen Emiraten mit dem Support von Schulungsflugzeugen beschäftigten Angestellten vorläufig nicht zurückrufen. Das Bundesverwaltungsgericht hat einem Rekurs des Flugzeugbauers aufschiebende Wirkung erteilt.

kultur steinhausen: I QUATTRO
Events

kultur steinhausen: I QUATTRO

Die vier Schweizer Tenöre machen am 20. September Halt im Dreiklang in Steinhausen.

Vernetzte Comics am Fumetto in Luzern
Regional

Vernetzte Comics am Fumetto in Luzern

Der Wettbewerb des Luzerner Comic-Festivals Fumetto 2020 findet zum Thema "vernetzt" statt. "Alles ist vernetzt", heisst es in der Ausschreibung. Doch was bringt die Vernetzung und wohin führt sie?

4. Koffermarkt Allenwinden
Events

4. Koffermarkt Allenwinden

Kreatives aus dem Koffer. Das gibt es am 21. September in Allenwinden.