Tödlicher Unfall: Fussgängerin gerät unter Kehrichtwagen


Roman Spirig
Schweiz / 04.06.19 09:53

Eine Fussgängerin ist am im bernischen Tschugg unter einen Kehrichtlastwagen geraten und tödlich verletzt worden. Die 49-jährige Schweizerin stammte aus dem Kanton Bern.

Tödlicher Unfall: Fussgängerin gerät unter Kehrichtwagen (Foto: KEYSTONE /  / )
Tödlicher Unfall: Fussgängerin gerät unter Kehrichtwagen

Der Unfall ereignete sich kurz vor 13.45 Uhr als der Kehrichtlastwagen auf einer Zufahrtsstrasse bei einer Rehabilitationsklinik unterwegs war, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten.

In der Folge geriet die Frau unter das Fahrzeug und wurde eingeklemmt. Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen erlag die Frau noch auf der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang und den Umständen aufgenommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

2. Gang: Reichmuth und Glarner büssen wohl letzte Chance ein
Schwingen

2. Gang: Reichmuth und Glarner büssen wohl letzte Chance ein

Die Reihe der Anwärter auf den Titel des Schwingerkönigs am Eidgenössischen Fest in Zug lichtet sich bereits nach dem 2. Gang.

Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019
Events

Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019

Das «Eidgenössische» ist das grösste wiederkehrende Sportereignis und eines der grössten Volksfeste der Schweiz. Nach Estavayer im Jahr 2016 findet das ESAF in diesem Jahr in Zug statt.

Felsbrocken stürzt auf Kantonsstrasse am Lopper
Regional

Felsbrocken stürzt auf Kantonsstrasse am Lopper

Ein Steinbrocken ist am Dienstagnachmittag auf die Kantonsstrasse am Lopper gestürzt. Verletzt wurde niemand, die Uferstrassenverbindung zwischen Stansstad NW und Alpnachstad OW war kurzzeitig unterbrochen.

Frau starb in Hotel in Lugano natürlichen Todes - Mann aus Haft
Schweiz

Frau starb in Hotel in Lugano natürlichen Todes - Mann aus Haft

Eine 68-jährige Frau, die Ende Juli in einem Hotelzimmer in Lugano tot aufgefunden worden war, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das teilte die Tessiner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Ihr Mann wurde inzwischen freigelassen.