Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 16:43

Eine 74-jährige Taxifahrerin ist bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A1 bei Rothrist AG am frühen Montagmorgen tödlich verletzt worden. Der Fahrgast erlitt leichte Verletzungen und musste ins Spital.

Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall  (Foto: KEYSTONE /  / )
Taxifahrerin verursacht auf A1 tödlichen Selbstunfall (Foto: KEYSTONE / / )

Zum Unfall in Richtung Zürich kam es gegen 4.30 Uhr, wie die für diesen Streckenabschnitt zuständige Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Bei der Autobahnausfahrt Rothrist verlor die 74-jährige Lenkerin aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Auto.

Das Auto kollidierte mit der Leiteinrichtung, überschlug sich und kam schliesslich auf der Seite liegend auf der Grünfläche zum Stillstand.

Die Taxifahrerin verstarb auf der Unfallstelle. Ihr Fahrgast wurde leicht verletzt in ein Spital gebracht. Das Fahrzeug ist schrottreif. Die Aus- und Einfahrt Rothrist war bis 8.30 Uhr gesperrt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich
Sport

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich

Am zweiten Trainingstag verzichteten die beiden Schweizer Simon Ammann und Killian Peier wie einige der Sieganwärter auf Sprünge von der Bergisel-Schanze. Warum Simon Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich ist, erklärt er im Video-Interview.

Papst eröffnet  im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch
International

Papst eröffnet im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch

Auf Einladung von Papst Franziskus beraten die katholischen Bischöfe seit Donnerstagmorgen über Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen der katholischen Kirche. Der Papst verlangte zum Auftakt des Treffens "konkrete Massnahmen" gegen Missbrauch.

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen
Schweiz

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen

Der Vierfachmord von Rupperswil wird nun auch das Bundesgericht beschäftigten. Der vor zwei Monaten vom Aargauer Obergericht verurteilte Mörder verzichtet zwar darauf, die ordentliche Verwahrung anzufechten. Er verlangt eine ambulante, vollzugsbegleitende Massnahme.

Cham ZG: Autofahrerin verletzt sich bei Auffahrunfall
Regional

Cham ZG: Autofahrerin verletzt sich bei Auffahrunfall

Eine Autofahrerin hat sich heute Morgen in Cham bei einem Auffahrunfall erheblich verletzt. Weil der Verkehr unvermittelt stockte, konnte ein 30-Jähriger nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in den Wagen der Frau vor ihm. Der Sachschaden beträgt rund 80'000 Franken.