Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge


Roman Spirig
Wirtschaft / 10.07.18 18:40

Die Fluggesellschaft Swiss hat im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Zahl der Fluggäste wie der Flüge erhöht.

Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge  (Foto: KEYSTONE /  / )
Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge (Foto: KEYSTONE / / )

So stieg die Zahl der Fluggäste unter Ausklammerung der Edelweiss-Passagiere um 8,9 Prozent auf 1,6 Millionen, die Zahl der Flüge erhöhte sich um 5 Prozent auf deren 12'470.

Die Auslastung der Flugzeuge gemessen am Sitzladefaktor verbesserte sich in der Folge um 2,3 Prozentpunkte auf 87,1 Prozent, wie die Airline am Dienstag mitteilte. Damit setzt sich im Juni der Trend der ersten fünf Monate fort. Im ersten Halbjahr 2018 beförderte die Swiss total 8,5 Millionen Passagiere, was einer Steigerung um 5,9 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Die Anzahl der durchgeführten Flüge erhöhte sich um 1,2 Prozent auf 69'932 Flüge, die Auslastung der Flüge stieg um 0,9 Prozentpunkte auf 81,5 Prozent.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe weist für Juni ein Passagierwachstum von knapp 12 Prozent auf 13,3 Millionen Fluggäste aus. Die Sitzauslastung betrug 83,5 Prozent, was einem Plus von 0,8 Prozentpunkten entspricht. Die Gruppe profitierte dabei auch von der Übernahme von Air Berlin. Die Lufthansa hatte nach der Pleite der Gesellschaft grosse Teile der einst zweitgrössten deutschen Airline übernommen und nach und nach in ihre Billigtochter Eurowings integriert.

Besonders stark gewachsen ist die Gruppe mit den Netzwerkairlines Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines am Flughafen Zürich. Hier verzeichnete die Gruppe ein Plus von über 19 Prozent. Am Flughafen München legte der Konzern um 14 Prozent zu.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Postauto zahlt 205 Millionen an Bund, Kantone und Gemeinden zurück
Schweiz

Postauto zahlt 205 Millionen an Bund, Kantone und Gemeinden zurück

Der Postauto-Skandal ist seit Freitag zumindest finanziell erledigt: Postauto Schweiz AG wird Bund, Kantonen und Gemeinden insgesamt 205,3 Millionen Franken zurückzahlen. Das Strafverfahren läuft weiterhin. Postauto hatte während Jahren Subventionen erschwindelt.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.

Heissluftballon vom Wind nach Schindellegi verweht
Regional

Heissluftballon vom Wind nach Schindellegi verweht

Die Sicherheitslandung eines Heissluftballons mit 13 Personen im Korb hat am Freitag in Schindellegi SZ in einer Baumgruppe geendet. Verletzt wurde niemand, Ziel der Fahrt wäre eigentlich Einsiedeln gewesen.