SVP-Präsident Rösti: "Guter Tag für Demokratie und Konkordanz"


Roman Spirig
Schweiz / 05.12.18 11:21

SVP-Präsident Albert Rösti hat die Wahl der beiden neuen Bundesrätinnen Viola Amherd und Karin Keller-Sutter als "guten Tag für die Demokratie und die Konkordanz" bezeichnet.

SVP-Präsident Rösti: Guter Tag für Demokratie und Konkordanz
SVP-Präsident Rösti: Guter Tag für Demokratie und Konkordanz

Der Berner Rösti zeigte sich vor allem zufrieden, weil es gelungen sei, "die Konkordanz als das Element der Stabilität" bei den Bundesratswahlen einzuführen. Denn lange sei das nicht mehr der Fall gewesen, als wilde Kandidaten gegen die SVP lanciert worden seien. Die SVP habe deshalb auf das offizielle Ticket gesetzt. "Wichtig war für uns, dass keine Spielchen gespielt wurden", sagte Rösti.

Die politischen Positionen der beiden gewählten Frauen seien bekannt. Viola Amherd habe sich an die Linke gewendet und auch die Mitte überzeugen können. Offenbar wolle die CVP diese Politik im Bundesrat vertreten haben, und das akzeptiere man. Die SVP habe Z'graggen unter anderem wegen der Regionenfrage bevorzugt.



Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

FIFA sperrt Chelsea für zwei Transferperioden
Sport

FIFA sperrt Chelsea für zwei Transferperioden

Der FC Chelsea darf laut der FIFA in den nächsten zwei Transferperioden und somit bis zum Sommer 2020 keine Transfers tätigen. Zudem muss er eine Busse von 600'000 Franken bezahlen. Der Klub kündigte an, gegen das Urteil des Weltverbands Rekurs einzulegen.

Gut-Behrami und Suter wiederum vorne dabei
Sport

Gut-Behrami und Suter wiederum vorne dabei

Lara Gut-Behrami und Corinne Suter untermauerten ihre Podest-Ambitionen beim Weltcup in Crans-Montana im zweiten Abfahrtstraining. Gut-Behrami reihte sich mit einem Torfehler auf Platz 4 ein, Suter wurde Fünfte.

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken
Wirtschaft

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken

Sika-Chef Paul Schuler hat 2018 einen Lohn von 3,87 Millionen Franken bekommen. Das ist mehr als die 3,37 Millionen, die er 2017 erhalten hatte. Schuler übernahm den Chefposten allerdings erst im Juli 2017, zuvor war er Regionalleiter für Europa, Naher Osten und Asien und Mitglied der Konzernleitung gewesen.

Sika mit Rekord-Gewinn
Wirtschaft

Sika mit Rekord-Gewinn

Rekord mit Ankündigung: Die Zuger Bauchemieherstellerin Sika hat 2018 das beste Resultat der Unternehmensgeschichte erzielt. Zum Wachstum trugen alle Regionen, Investitionen in neue Fabriken und Ländergesellschaften sowie nicht zuletzt vier Übernahmen bei.