Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder


Roman Spirig
Sport / 14.06.18 20:39

Roger Federer trifft am Freitag in den Viertelfinals des Rasen-Turniers von Stuttgart auf den Argentinier Guido Pella. Der 28-jährige Südamerikaner schaltete den Qualifikanten Prajnesh Gunneswaran aus Indien mit 7:6 (7:4), 6:3 aus.

Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder
Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder

  • Aus dem Central-Liveprogramm: Nach der ausgelassenen Sandsaison ist es für Roger Federer gar nicht so einfach den Rythmus wieder zu finden. Nach einer so langen Pause können einem auch "doof" Missgeschicke passieren, gesteht Roger in Stuttgart. 

Federer erhält somit nach seinem Auftaktsieg gegen Mischa Zverev erneut einen Linkshänder vorgesetzt. Pella, die Nummer 75 im Ranking, sollte dem Schweizer kaum Schwierigkeiten bereiten. Dem Argentinier gelangen auf ATP-Tour-Level in Stuttgart die ersten Siege überhaupt auf der Rasenunterlage.

Federers einzige Partie gegen Pella liegt knapp zwei Jahre zurück. 2016 in Wimbledon gewann er in der ersten Runde in drei Sätzen, Pella erreichte immerhin zweimal den Tiebreak. Der Schweizer schlug sich damals aber mit Knieproblemen herum und brach nach Wimbledon die Saison ab.

Sofern sich Federer am Freitag gegen Pella durchsetzt, ist er noch einen Sieg von der Rückkehr auf den ATP-Thron entfernt. Ein Finalvorstoss garantiert ihm die Nummer 1 im Ranking für die kommende Woche.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Derdiyok bewahrt Galatasaray vor Heimpleite
Sport

Derdiyok bewahrt Galatasaray vor Heimpleite

Eren Derdiyok läuft es bei Galatasaray Istanbul nach wie vor wunschgemäss. Der Schweizer wendet beim 1:1 gegen Bursaspor eine Heimpleite des Leaders ab.

Grosseinsatz der Polizei nach Schüssen in Amlikon TG
Schweiz

Grosseinsatz der Polizei nach Schüssen in Amlikon TG

Im thurgauischen Amlikon hat eine Frau am frühen Abend Schüsse abgegeben und sich danach in einem Haus verschanzt. Die Polizei ist vor Ort und verhandelt mit der Frau.

Mindestens 50 Todesopfer bei Zugunglück in Indien
Regional

Mindestens 50 Todesopfer bei Zugunglück in Indien

Bei einem Zugunglück in Indien sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Sie starben nach Polizeiangaben, als ein Zug am Freitag im nordwestlichen Bundesstaat Punjab in Teilnehmer eines Hindu-Festes raste.

Fumetto macht das Velo zum Comic-Helden
Regional

Fumetto macht das Velo zum Comic-Helden

Der Wettbewerb des Luzerner Comic-Festivals Fumetto 2019 ist dem Velo gewidmet. Radeln sei die schönste Art, mobil zu sein, voller Energie, aber abgasefrei, heisst es in der Ausschreibung.