Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder


Roman Spirig
Sport / 14.06.18 20:39

Roger Federer trifft am Freitag in den Viertelfinals des Rasen-Turniers von Stuttgart auf den Argentinier Guido Pella. Der 28-jährige Südamerikaner schaltete den Qualifikanten Prajnesh Gunneswaran aus Indien mit 7:6 (7:4), 6:3 aus.

Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder
Stuttgart: Federer spielt im Viertelfinal erneut gegen einen Linkshänder

  • Aus dem Central-Liveprogramm: Nach der ausgelassenen Sandsaison ist es für Roger Federer gar nicht so einfach den Rythmus wieder zu finden. Nach einer so langen Pause können einem auch "doof" Missgeschicke passieren, gesteht Roger in Stuttgart. 

Federer erhält somit nach seinem Auftaktsieg gegen Mischa Zverev erneut einen Linkshänder vorgesetzt. Pella, die Nummer 75 im Ranking, sollte dem Schweizer kaum Schwierigkeiten bereiten. Dem Argentinier gelangen auf ATP-Tour-Level in Stuttgart die ersten Siege überhaupt auf der Rasenunterlage.

Federers einzige Partie gegen Pella liegt knapp zwei Jahre zurück. 2016 in Wimbledon gewann er in der ersten Runde in drei Sätzen, Pella erreichte immerhin zweimal den Tiebreak. Der Schweizer schlug sich damals aber mit Knieproblemen herum und brach nach Wimbledon die Saison ab.

Sofern sich Federer am Freitag gegen Pella durchsetzt, ist er noch einen Sieg von der Rückkehr auf den ATP-Thron entfernt. Ein Finalvorstoss garantiert ihm die Nummer 1 im Ranking für die kommende Woche.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt Live: Giger und Bösch stehen im Schlussgang
Schwingen

Jetzt Live: Giger und Bösch stehen im Schlussgang

Am Bergkranzfest auf der Schwägalp, dem Höhepunkt der Schwingsaison, kommt es zu Schlussgang zwischen Favorit Samuel Giger und Daniel Bösch, dem Unspunnensieger 2011.

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen
Schwingen

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen

Samuel Giger, Joel Wicki, Christian Stucki, Kilian Wenger: Keiner der vier am meisten genannten Favoriten hat am Vormittag des Schwägalp Schwingets drei Siege errungen. Aber alle haben Chancen auf die Schlussgang-Teilnahme.

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.