Standesinitiative statt Volksinitiative zu Bär und Wolf in Uri


Roman Spirig
Regional / 14.09.18 10:08

Der Urner Regierungsrat stuft die kantonale Volksinitiative "Zur Regulierung von Grossraubtieren im Kanton Uri" als teilweise ungültig und als weitgehend wirkungslos ein. Weil der Handlungsspielraum des Kantons bei Bär und Wolf nur klein sei, will er direkt beim Bund intervenieren und schlägt dazu in einem Gegenvorschlag eine Standesinitiative vor.

Standesinitiative statt Volksinitiative zu Bär und Wolf in Uri  (Foto: KEYSTONE /  / )
Standesinitiative statt Volksinitiative zu Bär und Wolf in Uri (Foto: KEYSTONE / / )

Das Volksbegehren war von über zehn Prozent der Stimmberechtigten unterzeichnet worden. Dass es teilweise ungültig sei und die Wirkungen bei einer Annahme nur marginal seien, sei aus politischer und direktdemokratischer Sicht nicht befriedigend, schreibt der Regierungsrat in seiner am Freitag veröffentlichten Botschaft an den Landrat.

Der Regierungsrat möchte deswegen der Initiative einen direkten Gegenvorschlag gegenüberstellen. Der Kanton Uri solle beim Bund eine Standesinitiative "Zur Regulierung von Grossraubtieren" einreichen, schreibt er. Damit könnten sich die Urner Stimmbürger umfassend zum Thema äussern. Bei einer Annahme wäre das Anliegen auf der richtigen Stufe, nämlich beim Bund, platziert. Die Schwachpunkte der Initiative könnten beseitigt werden.

(sda)



  • Aus dem Radio Central live Programm: Central Reporter André Schelbert berichtet über die Volksinitative, die zur Standesinitiative "Bär und Wolf" werden soll. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schon 100 Ebola-Tote im Kongo
International

Schon 100 Ebola-Tote im Kongo

Der Ebola-Ausbruch im östlichen Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit.

WM-Medaillen für Martin Fuchs und Steve Guerdat
Sport

WM-Medaillen für Martin Fuchs und Steve Guerdat

Die Schweiz holte an Springreiter-Weltmeisterschaften noch nie eine Einzelmedaille. In Tryon (USA) gewannen Martin Fuchs auf Clooney und Steve Guerdat auf Bianca nun gleich Silber und Bronze.

WM-Bronze für BMC und Stefan Küng - Gold an Quick-Step
Sport

WM-Bronze für BMC und Stefan Küng - Gold an Quick-Step

Das Team BMC mit dem Thurgauer Stefan Küng hat im Mannschaftszeitfahren an den Strassen-Weltmeisterschaften in Innsbruck die Bronzemedaille gewonnen. Gold ging an das belgische Erfolgsteam Quick-Step Floors, das den bereits 69. Rennsieg des Jahres herausfuhr.

Siebner Jahrmarkt wegen Sturmwarnung unterbrochen
Regional

Siebner Jahrmarkt wegen Sturmwarnung unterbrochen

Der traditionelle Siebner Jahrmarkt, der vom Sonntag bis am Dienstag stattfindet, wird wegen Sturmwarnung ab 16 Uhr bis am Montagmorgen unterbrochen. Sämtliche Stände und Chilbibahnen werden geschlossen und der Markt geräumt.