St. Galler Richter bei Segelflug im Wallis tödlich verunfallt


Roman Spirig
Schweiz / 10.07.18 18:52

Der St. Galler Kantonsrichter Benedikt Landolt ist am vergangenen Sonntag mit seinem Segelflugzeug in Oberwald im Wallis tödlich verunglückt. Der 61-Jährige stürzte während eines Rundflugs im Obergoms ab.

St. Galler Richter bei Segelflug im Wallis tödlich verunfallt  (Foto: KEYSTONE /  / )
St. Galler Richter bei Segelflug im Wallis tödlich verunfallt (Foto: KEYSTONE / / )

Das Kantonsgericht verliere mit Benedikt Landolt einen ausserordentlich liebenswürdigen und geschätzten Kollegen, teilte die St. Galler Staatskanzlei am Dienstag mit.

Der Kantonsrichter war am frühen Sonntagnachmittag in Münster VS zum Flug gestartet. Als er um 19 Uhr noch nicht zurückgekehrt war, versuchte der Flugplatzchef ihn mehrmals erfolglos über Funk zu erreichen. Danach löste er eine Suchaktion aus, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte.

Ein Armeehelikopter lokalisierte gegen 21.30 Uhr die Absturzstelle des Segelflugzeuges im Gerental im Obergoms. Die Rettungskräfte der Air-Zermatt konnten nur noch den Tod des Piloten feststellen. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) klärt die Unfallursache ab.

Landolt war im Februar 2015 zum St. Galler Kantonsrichter gewählt worden. Er habe auf eine sehr reichhaltige Erfahrung zurückgreifen können und mit grossem Engagement als Richter gewirkt, heisst es in der Mitteilung der St. Galler Staatskanzlei.

Zuvor war der Jurist, der der SP angehörte, unter anderem als Untersuchungsrichter tätig gewesen, hatte am Obergericht des Kantons Thurgau und später als selbständiger Rechtsanwalt gearbeitet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Postauto zahlt 205 Millionen an Bund, Kantone und Gemeinden zurück
Schweiz

Postauto zahlt 205 Millionen an Bund, Kantone und Gemeinden zurück

Der Postauto-Skandal ist seit Freitag zumindest finanziell erledigt: Postauto Schweiz AG wird Bund, Kantonen und Gemeinden insgesamt 205,3 Millionen Franken zurückzahlen. Das Strafverfahren läuft weiterhin. Postauto hatte während Jahren Subventionen erschwindelt.