St. Gallen ohne Trainer Zeidler gegen GC


Roman Spirig
Sport / 01.04.19 18:05

Der FC St. Gallen wird in der Super-League-Partie vom Mittwoch gegen Schlusslicht Grasshoppers voraussichtlich ohne Trainer Peter Zeidler an der Seitenlinie auskommen müssen.

St. Gallen ohne Trainer Zeidler gegen GC (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
St. Gallen ohne Trainer Zeidler gegen GC (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Der 56-jährige Deutsche war im Spiel vom Sonntag gegen die Young Boys (2:3) von Schiedsrichter Lionel Tschudi wegen wiederholten Reklamierens auf die Tribüne verbannt worden und wurde mit einer Spielsperre belegt. Die Ostschweizer haben die Möglichkeit, innert zwei Tagen gegen den Entscheid Einsprache einzulegen.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aargauer FDP verzichtet auf Kandidatur für zweiten Wahlgang
Regional

Aargauer FDP verzichtet auf Kandidatur für zweiten Wahlgang

Die Ausgangslage für die Ersatzwahl in den Aargauer Regierungsrat klärt sich. Die FDP-Grossrätin Jeanine Glarner verzichtet für die Stichwahl im November auf eine erneute Kandidatur. Sie erreichte im ersten Wahlgang den dritten Platz.

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Kokain-Dealer
Regional

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Kokain-Dealer

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen 37-jährigen Kokain-Dealer zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt. Zwölf Monate muss er unbedingt vollziehen.

Holdeners Warten auf den ersten Riesenslalom-Podestplatz
Sport

Holdeners Warten auf den ersten Riesenslalom-Podestplatz

Während sich die Schweizer Männer im letzten Winter gerade im Riesenslalom deutlich verbessert präsentierten, war Wendy Holdener im Team der Frauen meist alleine auf weiter Flur. Trotz fünf Top-10-Plätzen in acht Saisonrennen schaffte allerdings auch die Schwyzerin den erstmaligen Sprung aufs Riesen-Podest nicht.

Goalgetter Fazzini bleibt beim HC Lugano
Sport

Goalgetter Fazzini bleibt beim HC Lugano

Der HC Lugano bindet seinen Topskorer Luca Fazzini längerfristig. Die Tessiner verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Eigengewächs bis in den Frühling 2022. Der 24-jährige Stürmer hat diese Saison bereits 8 Treffer erzielt.