Shakin' Stevens


Eliane Schelbert
Events / 20.02.19 10:44

Der international erfolgreiche Star der 80er Jahre, Shakin' Stevens, gibt am Mittwoch, 20. Februar 2019 um 20 Uhr im Zürcher Volkshaus ein Stelldichein.

Shakin' Stevens
Shakin' Stevens

Nach über acht Jahren kommt Shakin' Stevens am 20. Februar 2019 endlich wieder zurück in die Schweiz. Gute Nachrichten also für Fans des internationalen Entertainers aus Wales. 

Gemeinsam mit seiner 9-köpfigen Band wird er ein Programm voller Hits spielen, die ihn während eines Jahrzehnts zum meistverkauften Künstler weltweit gemacht haben. 

Nebst Chartstoppern wie «Oh Julie», «Green Door» oder «This Ole House» hat Shakin' Stevens einige Überraschungen im Gepäck. Aber auch Lieblingssongs der Fans werden ihren Platz bekommen. Der walisische Sänger verspricht dabei Songs, die er seit zehn oder gar zwanzig Jahren nicht mehr gespielt hat. Er könne es kaum erwarten, endlich wieder im deutschsprachigen Raum auf Tournee zu gehen. Nebst der Show in der Schweiz stehen noch etwa ein halbes Dutzend in Deutschland an, wo er seit gut 30 Jahren nicht mehr aufgetreten ist. 

Der Künstler, von dessen 33 Hits in England vier als Chart-Topper platziert waren, schaffte es unlängst zurück in die Hitparade seiner Heimat mit dem Album «Echoes Of Our Times», in dem er sich mit der Geschichte seiner Familie auseinandersetzt. Dabei stiess er auf Geschichten alter Kriegshelden, Heilsarmee-Offiziere und Kupferminenkumpels, die er zu Blues-, Folk- und Americana-Songs verar-beitete. Das Album galt 2016 als eine der überraschendsten und meistbejubelten englischen Produktikonen des Jahres.

Auch davon will Shakin' Stevens den einen oder anderen Song in seine Show einbauen, um auch der Aktualität Respekt zu zollen. Die Show am 20. Februar 2019 im Zürcher Volkshaus wird daher sowohl eine nostalgische Party voller tanzbarer Songs, wie auch ein Feuerwerk neuer Hits.

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Produktion der
Regional

Produktion der "Winnetou"-Freilichtspiele in Engelberg wird etwas kleiner, dafür neu mit See!

Trotz rückläufiger Zuschauerzahlen wagt sich Winnetou zum dritten Mal in Engelberg auf die Freilichtbühne. Dieses Jahr wollen die Veranstalter mit Karl Mays Stück "Der Ölprinz" Publikum anlocken. Die Produktion wird etwas kleiner, dafür mit neuem Old Shatterhand.

So weit flog noch kein Eidgenosse: Ammann hievt den Schweizer Rekord auf 243 m
Sport

So weit flog noch kein Eidgenosse: Ammann hievt den Schweizer Rekord auf 243 m

Simon Ammann segelte am ersten Tag beim Saisonfinale in Planica auf 243 m - Schweizer Rekord!

US-Whiskey-Exporte brechen wegen Zollstreit ein
Wirtschaft

US-Whiskey-Exporte brechen wegen Zollstreit ein

Die amerikanischen Whiskey-Hersteller leiden. Ursache ist der von US-Präsident Donald Trump angezettelte Handelskonflikt.

Todesschütze von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv
International

Todesschütze von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv

Der mutmassliche Todesschütze von Utrecht soll sich wegen mehrfachen Mordes mit terroristischem Motiv verantworten. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Utrecht mit.