Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt


Roman Spirig
Regional / 16.06.19 13:53

Bei einem missglückten Überholmanöver sind in der Nacht auf heute Sonntag in Hurden vier Personen verletzt worden. Der Seedamm zwischen Pfäffikon und Rapperswil musste wegen des Unfalls während vier Stunden gesperrt werden.

Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt
Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt (Foto: Kapo Schwyz)
Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt (Foto: Kapo Schwyz)
Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt (Foto: Kapo Schwyz)
Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt (Foto: Kapo Schwyz)

Wie die Kantonspolizei Schwyz am Sonntag mitteilte, war kurz vor Mitternacht ein 37-jähriger Autofahrer von Rapperswil Richtung Pfäffikon unterwegs. Er überholte ein anderes Fahrzeug und kollidierte dabei auf der Gegenfahrbahn mit zwei entgegenkommenden Personenwagen.

Vier Personen im Alter von 37 bis 75 Jahren wurden leicht verletzt, drei von ihnen wurden von Ambulanzen ins Spital gebracht. Der Unfallverursacher musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Kein Weltuntergang: Asteroid
International

Kein Weltuntergang: Asteroid "2006QV89" fliegt vorbei

Aus dem All fliegt ein riesiger Gesteinsbrocken in Richtung Erde. Lange sind sich die Wissenschaftler im Unklaren: Trifft er unseren Planeten oder fliegt er vorbei? Jetzt haben sie seine Flugbahn beobachtet und geben Entwarnung.

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt

Beim Sturz von einem Montagegerüst hat sich ein 59-jähriger Arbeiter in Andermatt am frühen Donnerstagmorgen leicht verletzt. Er fiel aus ungeklärten Gründen aus rund zwei Metern Höhe zu Boden.